NFL: Calvin Johnson wollte Trade

Über mehrere Jahre war Calvin Johnson der dominanteste Wide Receiver in der NFL - sein früher Rücktritt kam überraschend. Jetzt äußerte sich Johnson ungewöhnlich offen über seine Entscheidung und die Detroit Lions .

Über mehrere Jahre war Calvin Johnson der dominanteste Wide Receiver in der NFL - sein früher Rücktritt kam überraschend. Jetzt äußerte sich Johnson ungewöhnlich offen über seine Entscheidung und die Detroit Lions.

Während einer Promo-Tour nach Italien gab sich Johnson für seine Verhältnisse außergewöhnlich gesprächsbereit, laut der Detroit News erklärte er: "Das Ziel eines jeden Spielers ist es, einen Super Bowl zu gewinnen. Das ist das ultimative Ziel. Ich wollte den Super Bowl gewinnen, und habe darauf [mit den Lions] einfach keine Chance gesehen."

Daher habe er auch über einen Wechsel "nachgedacht, im Basketball erschaffen die Jungs ja beispielsweise diese Superteams. Aber so ist es im Football eben nicht. Ich hatte nicht die Freiheit, einfach irgendwohin zu gehen. Ich war an meinen Vertrag in Detroit gebunden und das Team sagte mir, dass sie mich nicht entlassen werden und ich zurückkommen müsste. Ich sah damals keine Chance, mit dem Team einen Super Bowl zu gewinnen und ich habe zu viel Zeit investiert. Das war es nicht wert, meinen Kopf immer wieder gegen die Wand zu hauen."

Insgesamt neun Jahre spielte der heute erst 31-Jährige für Detroit, dabei sammelte er 11.619 Receiving-Yards und 83 Touchdowns. Auch in seiner letzten Saison 2015 war Johnson noch einer der besten Receiver in der NFL (88 REC, 1.214 YDS, 9 TD).

Mehr bei SPOX: Preseason-Spielplan 2017 veröffentlicht | Schedule veröffentlicht: Patriots empfangen KC zum Auftakt | Rams geben Nummer-zwei-Pick nach Detroit ab