NFL: Buffalo nach Sieg über Miami im Viertelfinale

Die Buffalo Bills haben die Wildcardrunde der National Football League (NFL) überstanden und dürfen weiter auf die Rückkehr in den Super Bowl hoffen. Angeführt von Quarterback Josh Allen bezwangen die Bills die Miami Dolphins 34:31 (20:17). Zuvor hatten die San Francisco 49ers und die Jacksonville Jaguars die Divisional Round der Play-offs erreicht.

Nach einem souveränen Start (14:0) warf Allen im zweiten Viertel eine Interception, verlor daraufhin kurz die Nerven und lieferte sich eine handgreifliche Auseinandersetzung mit einem Gegenspieler. Plötzlich waren die Dolphins im Spiel und zur Pause in Schlagdistanz. Schon in der Regular Season hatten sie Buffalo eine von nur drei Niederlagen zugefügt.

Nach der Halbzeitpause übernahmen die Gäste aus Florida sogar die Führung, doch die Bills schlugen noch vor dem Schlussabschnitt zurück. Bis zum Super Bowl LVII in der Nacht zum 13. Februar im State Farm Stadium von Glendale/Arizona fehlen Buffalo noch zwei Siege. Von 1991 bis 1994 standen die Bills viermal in Serie im Finale, den Titel haben sie bislang aber noch nie gewonnen.

Die Kansas City Chiefs und die Philadelphia Eagles waren als beste Teams der beiden Conferences für das Viertelfinale gesetzt. Die Viertelfinals finden vom 21. bis 23. Januar statt, die Halbfinals eine Woche später.