NFL: Browns geben Rookie Kizer Starter-Rolle

Die Cleveland Browns haben die Quarterback-Frage geklärt. Coach Hue Jackson hat die Starter-Rolle an Rookie DeShaun Kizer vergeben. Kizer wird voraussichtlich der einzige Rookie-Quarterback sein, der sein Team in Woche Eins auf das Feld führt.

Die Cleveland Browns haben die Quarterback-Frage geklärt. Coach Hue Jackson hat die Starter-Rolle an Rookie DeShaun Kizer vergeben. Kizer wird voraussichtlich der einzige Rookie-Quarterback sein, der sein Team in Woche Eins auf das Feld führt.

"Er hat sich das Recht zu Spielen durch seine Vorbereitung verdient", erklärte Jackson in einer Pressekonferenz am Sonntag. "Er hat eine Arbeitsmoral an den Tag gelegt, durch die er den Respekt seiner Teamkollegen gewonnen hat."

Die Franchise hat die Entscheidung nur einen Tag nach Clevelands Preseason-Sieg gegen die Tampa Bay Buccaneers getroffen. Kizer brachte unter starkem Regen zwar nur sechs von 18 Pässen an den Mann, Jackson führte dies allerdings auf schlechte Field Position, Drops und Turnover zurück.

Die Entscheidung soll außerdem nicht auf kurzfristiger Basis getroffen worden sein: "Das ist nicht nur für den Moment. Wir haben uns für DeShone entschieden und wollen mit ihm durch alle Lernprozesse gehen", so Jackson weiter.

Kizer hat sich somit gegen Brock Osweiler und Cody Kessler durchgesetzt und wird der erste Rookie-Quarterback seit Brandon Weeden 2012, der für die Browns als Starter in die Saison geht. In Woche Eins trifft Cleveland auf die Pittsburgh Steelers.

Mehr bei SPOX: Preseason Week 3: Auch die Bears erwischt das Verletzungspech | Der komplette Preseason-Spielplan im Überblick | Julian Edelman verpasst gesamte NFL-Saison