NFL: Bridgewater trainiert ohne Stütze

Teddy Bridgewater gibt Vikings-Fans weiter Grund zur Hoffnung. Der Quarterback schuftet nach seiner schweren Knieverletzung weiter für das Comeback - und hat offenbar eine weitere Hürde genommen.

Teddy Bridgewater gibt Vikings-Fans weiter Grund zur Hoffnung. Der Quarterback schuftet nach seiner schweren Knieverletzung weiter für das Comeback - und hat offenbar eine weitere Hürde genommen.

Auf Instagram postete der Quarterback ein Bild, das ihn beim Training ohne Stütze am Knie zeigt. Bislang hatte er bei allen Bildern und Videos, die aus dem Training an die Öffentlichkeit gelangt waren, eine deutlich sichtbare Knie-Stütze getragen. Dennoch ist laut dem Star Tribune weiterhin davon auszugehen, dass der 24-Jährige das Training Camp auf der PUP-Liste beginnt.

Bereits Ende Mai hatte das Team via Social Media Videos von Bridgewaters Fortschritten auf dem Platz veröffentlicht. Es folgten Medienberichte, die über ein mögliches Comeback noch in der kommenden Saison spekulierten. Head Coach Mike Zimmer hatte Anfang Mai betont: "Ich bin jetzt vermutlich optimistischer, dass er wieder spielen kann, als ich zu irgendeinem Zeitpunkt vorher war."

Gleichzeitig aber hat Minnesota zumindest aktuell keinerlei Zeitdruck: Sam Bradford, der im Vorjahr infolge des Verletzungs-Schock kurz vor dem Saisonstart verpflichtet wurde, steht noch bis zum Ende der kommenden Saison unter Vertrag. Die Vikings könnten Bridgewater also problemlos noch bis 2018 an der Seitenlinie halten.

Mehr bei SPOX: Preseason-Spielplan 2017 veröffentlicht | Schedule veröffentlicht: Patriots empfangen KC zum Auftakt | Vikings: Bridgewater-Comeback noch 2017?