NFL: Bills setzen Taylor auf die Bank

Die Buffalo Bills ziehen die Konsequenzen aus den schwachen letzten Wochen und wechseln ihren Starting Quarterback. Tyrod Taylor geht auf die Bank und Nathan Peterman übernimmt in Week 11 gegen die Los Angeles Chargers.

Die Buffalo Bills ziehen die Konsequenzen aus den schwachen letzten Wochen und wechseln ihren Starting Quarterback. Tyrod Taylor geht auf die Bank und Nathan Peterman übernimmt in Week 11 gegen die Los Angeles Chargers.

Peterman war der Fünftrundenpick der Bills vor dieser Saison und hatte Taylor bereits in den letzten fünf Minuten der 10:47-Pleite gegen die New Orleans Saints in Week 10 vertreten. Taylor hatte in dem Spiel ganze neun von 18 Pässen für 56 Yards vervollständigt.

"Wir sind im Playoff-Rennen und wir sind immer darauf konzentriert, dass bestmögliche Team zu werden", erklärte Head Coach Sean McDermott am Mittwoch. "Wir sind aufgestellt, um besser zu sein als 5-4."

Die Bills belegen lediglich Platz 28 der Liga mit 292 Yards pro Spiel. Mit 18,9 Punkten im Schnitt sind sie 19. in der Liga.

Taylors 56 Yards und sein Passer Rating von 33,6 waren Tiefstwerte seiner Karriere als Buffalos Starter. Peterman wiederum legte gegen die Saints einen 75-Yard-Drive hin und führte das Team zu einem Touchdown-Pass auf Nick O'Leary.

Mehr bei SPOX: Saison-Aus für Kelley und Compton | David Johnsons Gips ist ab | Vikings stören sich an Co-Kommentator Olsen