NFL: Bell offen: "Erscheine nicht zum Camp - aber für Week 1"

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Le'Veon Bell noch mit dem Rücktritt gedroht , sollte er ein weiteres Mal den Franchise Tag erhalten. Die Pittsburgh Steelers ließen sich davon nicht beirren - Bell hat schon jetzt konkrete Pläne, wie er mit dem erneuten Tag umgeht.

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Le'Veon Bell noch mit dem Rücktritt gedroht, sollte er ein weiteres Mal den Franchise Tag erhalten. Die Pittsburgh Steelers ließen sich davon nicht beirren - Bell hat schon jetzt konkrete Pläne, wie er mit dem erneuten Tag umgeht.

Gegenüber der Pittsburgh Tribune-Review erklärte Bell, dass er weder zurücktreten, noch die kommende Saison aussetzen wird. "Ich werde für Week 1 da sein", so der Running Back, "es wird eine Wiederholung des vergangenen Jahres sein. Ich werde nicht zum Training Camp erscheinen und ich werde keinerlei zusätzliche Dinge wie die OTAs machen, nichts davon."

Stattdessen werde er "strikt das machen, was ich machen muss. Ich will jedes Spiel gewinnen und statistisch eine bestmögliche Saison abliefern. Deshalb will ich bei jedem Spiel dabei sein. Ich muss zu meiner Meinung und dem, was ich glaube, das ich wert bin, stehen. Dadurch kann der Running-Back-Markt dahin kommen, wo er sein muss. Der Running Back ist eine wichtige Position, im Schnitt haben wir die kürzeste Karriere. Deshalb müssen wir, wenn wir in unserer Prime sind, finanziell das Bestmögliche rausholen. Running Backs brauchen diesen Respekt."

Bereits in der vergangenen Saison hatte der inzwischen 26-Jährige alle Offseason-Workouts ausgesetzt und sich erst am 1. September zurückgemeldet, um den Tag zu unterschreiben. Stattdessen hatte er über den Sommer alleine trainiert, gleichzeitig aber verzeichnete Bell einen vergleichsweise langsamen Start in die Saison (60 Rushing-, 18,7 Receiving-Yards im Schnitt über die ersten drei Partien).

Da es für Bell nunmehr der zweite Franchise Tag in Folge ist, kann sich sein Gehalt für die kommende Saison zwar sehen lassen - 14,5 Millionen Dollar kassiert er 2018 von den Steelers. Darüber hinaus aber hat er keinerlei Garantien und nicht wenige Experten vermuten, dass 2018 gleichzeitig Bells letztes Jahr in Pittsburgh sein wird.

Le'Veon Bells NFL-Statistiken:

Jahr Spiele Runs Rushing-Yards Rushing-TDs Receptions Receiving-Yards Receiving-TDs
2013 13 244 860 8 45 399 0
2014 16 290 1.361 8 83 854 3
2015 6 113 556 3 24 136 0
2016 12 261 1.268 7 75 616 2
2017 15 321 1.291 9 85 655 2

Mehr bei SPOX: Free Agency: Die größten Baustellen aller 32 Teams | Free Agency im Überblick: Alle Top-Free-Agents, alle Infos | Sherman: Entlassung "in den nächsten zwei Tagen"?