NFL: Beckham nicht im Training - Week 1 in Gefahr

Die New York Giants müssen immer stärker zittern: Der Einsatz von Odell Beckham Jr. beim Saisonauftakt gegen die Dallas Cowboys scheint zunehmend ernsthaft in Gefahr. Der Receiver trainierte auch am Montag nicht mit dem Team.

Die New York Giants müssen immer stärker zittern: Der Einsatz von Odell Beckham Jr. beim Saisonauftakt gegen die Dallas Cowboys scheint zunehmend ernsthaft in Gefahr. Der Receiver trainierte auch am Montag nicht mit dem Team.

"Er arbeitet mit den Coaches und wird behandelt", ließ Head Coach Ben McAdoo lediglich verlauten, "und wir werden sehen, wie er darauf reagiert. Er hat heute ein wenig gearbeitet und wir müssen die Reaktion morgen abwarten." Darüber hinaus wollte McAdoo keine Auskunft darüber geben, in wie weit Beckham seinen Knöchel schon wieder belasten kann.

Der Wide Receiver hatte sich im zweiten Preseason-Spiel gegen die Cleveland Browns am Knöchel verletzt, seither gibt es aus New York keine Prognosen für den Regular-Season-Start. Bereits vor zwei Wochen hatte McAdoo erklärt, dass man seine Fortschritte "von Tag zu Tag" betrachten müsse.

Jetzt führte er weiter aus: "Er macht alles, was die Coaches von ihm verlangen und wenn er bereit ist, werden wir ihn am Sonntag einsetzen. Ist er nicht bereit, werden wir ihn nicht einsetzen. Bekommt er grünes Licht von den Ärzten, dann spielt er."

ESPN hatte schon in den vergangenen Wochen vermeldet, dass Beckham möglicherweise den Auftakt der Regular Season gegen die Cowboys verpassen könnte. Eine interne Quelle habe berichtet, es sei denkbar, dass OBJ sogar die ersten beiden Regular-Season-Partien verpasst. Weiteren Aufschluss könnte das Training am Mittwoch geben.

Mehr bei SPOX: Andrew Luck verpasst Saisonauftakt | Offiziell: Bell unterschreibt bei den Steelers | Endlich Super-Bowl-Zeit in Big D?