NFL: Bears schaden sich mit Challenge selbst

Die Green Bay Packers gewannen mit 23:16 bei den Chicago Bears. Die Szene des Spiels ereignete sich dabei Mitte des zweiten Quarters, da durch eine Challenge aus einem First and Goal der Bears ein Touchback zugunsten der Packers wurde. Das Kuriose daran: Die Challenge kam von den Bears!

Die Green Bay Packers gewannen mit 23:16 bei den Chicago Bears. Die Szene des Spiels ereignete sich dabei Mitte des zweiten Quarters, da durch eine Challenge aus einem First and Goal der Bears ein Touchback zugunsten der Packers wurde. Das Kuriose daran: Die Challenge kam von den Bears!

Mit 8:09 Minuten auf der Uhr im zweiten Viertel im Soldier Field warf Bears-Quarterback Mitchell Trubisky einen kurzen Pass auf Running Back Benny Cunningham, der daraus einen 23-Yard-Catch machte.

Cunningham wurde dann scheinbar kurz vor der Endzone zu Boden gebracht, berührte jedoch im Fallen den Pylon mit dem Ball. Die Schiedsrichter entschieden auf Down by Contact an der 2-Yard-Linie. Doch Bears-Coach John Fox war damit nicht zufrieden und warf die Challenge Flag. Was folgte, konnte ihm jedoch gar nicht gefallen.

Die Videobilder zeigten nämlich, dass Cunningham den Ball verlor, bevor er zu Boden ging und bevor das Leder den Pylon berührte. Somit wurde aus dem First and Goal ein Touchback und Ballbesitz für die Packers. Die Challenge ging komplett nach hinten los für Fox.

"Offensichtlich ist das ein Play, das ich gerne zurückgehabt hätte, aber so funktioniert das eben nicht", erklärte Fox nach dem Spiel.

Mehr bei SPOX: Nach Sperre: Ezekiel Elliott hat das Land verlassen | Joe Haden fällt auf unbestimmte Zeit aus | Week 10: Historische Saints vermöbeln Bills