NFL: Nach Alkoholsucht: Browns-Receiver Josh Gordon vor Comeback

Der gesperrte Wide Receiver von den Cleveland Browns , Josh Gordon , hat von der NFL die Erlaubnis bekommen, nach seiner Suspendierung schrittweise in den Spielbetrieb der Browns zurückzukehren. Dies teilten die Offiziellen der NFL am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Der gesperrte Wide Receiver von den Cleveland Browns, Josh Gordon, hat von der NFL die Erlaubnis bekommen, nach seiner Suspendierung schrittweise in den Spielbetrieb der Browns zurückzukehren. Dies teilten die Offiziellen der NFL am Mittwoch in einer Aussendung mit.

"Mit sofortiger Wirkung darf Gordon Meetings der Browns besuchen, sowie an Konditionseinheiten und individuellen Trainings teilnehmen", ließ die NFL einem Statement wissen. "Unter der Befolgung klinischer Anforderungen ist es ihm erlaubt, ab Montag, 20. November, am Mannschaftstraining teilzunehmen. Ab Montag, 27. November, wird Gordon für den Kader des Teams verfügbar sein."

Gordon spielte sein letztes Match in Week 16 der Saison 2014 gegen die Carolina Panthers. Der 26-Jährige wurde im Februar 2015 wegen eines positiven Alkoholtests für ein Jahr suspendiert. Ein Comeback zur Saison 2016 scheiterte, da sich Gordon freiwillig in eine Entzugsklinik einweisen ließ, um "die volle Kontrolle über mein Leben zu erlangen".

NFL-Commissioner Roger Goodell betonte, dass ein Comeback von Gordons Taten abhängt: "Jeder, der in dieser Sache involviert ist, will ihm jegliche Möglichkeit für eine Fortsetzung seiner Karriere ermöglichen. Ob dies passiert, hängt einzig und alleine von Josh ab."

Ein Comeback von Gordon würde Rookie-Quarterback DeShone Kizer eine talentierte Alternative in der Offense der Browns bieten. Wide Receiver Corey Coleman ist weiterhin verletzt, sein Kollege Kenny Britt konnte bislang nicht überzeugen.

Mehr bei SPOX: Patriots holen Hoyer als Backup für Brady | Broncos: Fix! Osweiler übernimmt für Siemian | Chaos: Browns vermasseln Trade für McCarron