NFL: 49ers-Linebacker Reuben Foster wegen häuslicher Gewalt angeklagt

Reuben Foster von den San Francisco 49ers wurde am Donnerstag wegen mehrerer Vergehen der häuslichen Gewalt angehört. Dies erklärte das Santa Clara District Attorney's Office im Nachgang an eine Verhaftung im Februar.

Reuben Foster von den San Francisco 49ers wurde am Donnerstag wegen mehrerer Vergehen der häuslichen Gewalt angehört. Dies erklärte das Santa Clara District Attorney's Office im Nachgang an eine Verhaftung im Februar.

Foster muss sich vor Gewicht wegen drei Vergehen der häuslichen Gewalt nach Angriffen gegen seine Freundin verantworten. Das Opfer soll starke Verletzungen davongetragen haben.

Außerdem wurde Foster für den Besitz eines Sturmgewehrs sowie eines großen Magazins dafür angeklagt. Eine Verurteilung in allen Fällen könnte eine Haftstrafe von bis zu elf Jahren nach sich ziehen.

Der Anhörung am Donnerstag soll auch 49ers-Neuzugang Richard Sherman beigewohnt haben. Beim nächsten Termin vor Gericht wird ein Plädoyer seitens Fosters erwartet.

San Francisco 49ers geben Statement ab

"Die Organisation der 49ers hat die beunruhigenden Anklagen gegen Reuben Foster zur Kenntnis genommen", erklärte Fosters Team in einem Statement. "Wir werden diese ernsthafte Angelegenheit weiter verfolgen. Reuben weiß darüber Bescheid, dass seine Zukunft in unserer Organisation evaluiert wird und von den Entwicklungen des Gerichtsprozesses abhängt."

Neben den drohenden zivilrechtlichen Konsequenzen drohen Foster auch seitens der NFL Bestrafungen. Für Vergehen der häuslichen Gewalt werden Spieler für sechs Saisonspiele aus dem Verkehr gezogen.

Mehr bei SPOX: Seattle Seahawks verschieben Workout mit Colin Kaepernick | Landry steht vor Mega-Verlängerung bei den Browns | Liga verkündet Preseason-Spielplan