NFL: 135 Millionen! Lions verlängern mit Stafford

Derek Carr war nicht lange der Topverdiener in der NFL: Kurz vor dem Start der Regular Season einigten sich die Detroit Lions mit Quarterback Matthew Stafford - dessen Vertrag ausgelaufen wäre - auf einen neuen Deal. Der macht ihn zum Rekord-Verdiener.

Derek Carr war nicht lange der Topverdiener in der NFL: Kurz vor dem Start der Regular Season einigten sich die Detroit Lions mit Quarterback Matthew Stafford - dessen Vertrag ausgelaufen wäre - auf einen neuen Deal. Der macht ihn zum Rekord-Verdiener.

Schon seit Wochen wurde darüber spekuliert, wann sich die Lions mit Stafford einigen würden. Am frühen Dienstagmorgen deutscher Zeit war es schließlich so weit.

Die Lions bestätigten die Einigung mit Stafford via Twitter, NFL-Network-Insider Ian Rapoport vermeldete die Details: Der neue Vertrag soll sich auf fünf Jahre und 135 Millionen Dollar belaufen, wovon 92 Millionen garantiert sind. Mit dem durchschnittlichen Gehalt in Höhe von 27 Millionen Dollar setzt er sich vor Raiders-Quarterback Derek Carr (25 Millionen), der kurzzeitig der ligaweite Topverdiener war.

Der 29-Jährige hatte Detroit in der Vorsaison teilweise fast im Alleingang in die Playoffs getragen, die Offense von Coordinator Jim Bob Cooter liegt Stafford ganz offensichtlich. Von 2011 bis 2016 hat er zudem in jedem Jahr mindestens 4.250 Yards und 20 Touchdowns pro Saison aufgelegt.

Die Rückkehr des im Vorjahr verletzten Ameer Abdullah sollte die Offense nochmals verbessern - gleichzeitig aber muss Detroit die Verletzung von Left Tackle Taylor Decker mit dem neu verpflichteten Greg Robinson auffangen.

Mehr bei SPOX: Preseason Week 3: Bengals überzeugen - Böhringer nicht im Kader | Die Breakout-Kandidaten 2017 | Calvin Johnson wollte Trade