Neymars Schauspielerei ist Belgiens Vincent Kompany "egal"

Der Kapitän und Abwehrchef der Roten Teufel will Neymars Stil im WM-Viertelfinale keine größere Beachtung schenken.

Belgiens Kapitän Vincent Kompany will im WM-Viertelfinale gegen den Rekordweltmeister Brasilien nicht zu sehr auf Superstar Neymar und dessen Schauspielerei achten. "Es ist mir egal", sagte der frühere Bundesligaprofi am Mittwoch im Quartier der Roten Teufel.

Der Ex-Hamburger ergänzte: "Wenn es ein Spiel der individuellen Leistungen wird, dann haben wir keine Chance gegen Brasilien. Wenn es aber um die kollektive Leistung geht, um ein schlaues Team, das weiß, wie es zusammenspielt und für den anderen kämpft, dann haben wir eine Chance. Was immer irgendein Spieler der anderen Mannschaft macht, wird dann nicht so wichtig sein." 

WM 2018: Neymar fällt gegen Mexiko mit viel Theatralik auf

Belgien trifft am Freitag (20.00 Uhr im LIVE-TICKER) in Kasan auf den Titelfavoriten. Neymar glänzte bislang nicht nur mit starken Leistungen, sondern fiel auch mit peinlichen Schauspieleinlagen nach harmlosen Fouls auf - vor allem beim 2:0 im Achtelfinale gegen Mexiko.

Für Kompany ist das Spiel gegen den fünfmaligen Weltmeister "definierend für unsere Generation". Es könne Belgien "auf ein höheres Niveau, das wir erreichen wollen, bringen".