Neymars Privilegien bringen Mitspieler auf die Palme

Neymar soll bei Paris Saint-Germain alle Freiheiten genießen

Neymar ist nicht nur der mit Abstand teuerste Fußballer der Welt, er genießt offenbar auch ungewöhnlich viele Freiheiten bei seinem neuen Klub Paris Saint-Germain.

Wie die französische Tageszeitung Le Parisien berichtet, hat sich der brasilianische Superstar insegsamt fünf Privilegien in seinen Vertrag schreiben lassen. Demnach handele es sich um folgende Punkte:


1. Seinen Teamkollegen sei es nicht erlaubt, während der Trainingseinheiten hart gegen Neymar einzusteigen.

2. Neymar habe auf dem Platz sämtliche Freiheiten. Er sei der einzige Spieler, der von defensiven Aufgaben befreit ist.

3. Er habe zwei persönliche Physiotherapeuten, die alleine ihm zur Verfügung stehen.

4. Neymar sei der einzige Spieler im Team, dem es gestattet ist, persönliche Logos auf Koffer und Taschen zu platzieren. Seine Mitspieler müssen das PSG-Logo verwenden.

5. In der Saison 2018/19 darf Neymar selbst darüber bestimmen, wer Elfmeterschütze wird. Aktuell teilt er sich die Strafstöße noch mit Edinson Cavani.


Dem Blatt zufolge sind die Mitspieler über Neymars Freiheiten alles andere als erfreut. Auf dem Platz ist davon allerdings bislang noch nichts zu spüren.

In der französischen Liga führt PSG die tabelle souverän an, in der Champions League gab es bislang drei Siege.