Neymar zu Real? Zidane weicht Fragen aus

Zinedine Zidane gewann in seinen ersten beiden Jahren bei Real Madrid die Champions League

Trainer Zinedine Zidane von Real Madrid ist Fragen zu einem möglichen Transfer des brasilianischen Superstars Neymar ausgewichen. Für den Franzosen seien Gerüchte dieser Art "völlig normal", sagte er am Freitag: "Es wird uns nicht daran hindern, uns auf das Finale vorzubereiten." Am 26. Mai kämpft Real im Endspiel der Champions League gegen den FC Liverpool in Kiew um seinen dritten Titel in Serie.

Zidane wollte die im Raum stehenden Gerüchte um den 26-jährigen Neymar auf Nachfrage weder bestätigen noch dementieren. "Ich weiß nicht, ob der Verein mit ihm spricht. Ich habe ihn nicht verlangt", sagte der 45-Jährige.

Auf die Frage, ob Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Neymar seiner Meinung nach gut zusammenspielen könnten, antwortete Zidane: "Gute Spieler passen immer zusammen."


Neymar spielte von 2013 bis 2017 für den FC Barcelona und wechselte anschließend für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro nach Frankreich zu Paris St. Germain. Der Brasilianer soll beim französischen Meister unzufrieden sein und möchte angeblich zu den Königlichen wechseln.