Neymar knabbert immer noch an der 1:7-Schmach von 2014

Neymar knabbert immer noch an der 1:7-Schmach von 2014

Brasiliens Fußball-Star Neymar hat kurz vor dem ersten WM-Spiel die 1:7-Schmach gegen Deutschland von 2014 noch nicht verdaut. "Ich würde dieses Spiel auf jeden Fall sehr, sehr gerne noch einmal spielen. Mit mir auf dem Feld", sagte der 222-Millionen-Mann bei spox.com: "Ich glaube, dann wäre das Ergebnis schon anders ausgefallen. Da bin ich mir sogar ziemlich sicher." 
Wegen einer Rückenverletzung aus dem Viertelfinale hatte Neymar bei der Heim-WM vor vier Jahren nicht im Halbfinale von Belo Horizonte gegen die Deutschen auf dem Feld gestanden. Für die Weltmeisterschaft in Russland sinnt er nun auf Wiedergutmachung: "Jetzt haben wir bald endlich wieder die Möglichkeit, die letzte WM wegzuwischen. Vielleicht treffen wir ja wieder auf Deutschland - und dann gibt es hoffentlich eine echte Revanche", sagte der 26-Jährige. 
Bei unglücklichem Verlauf der Vorrunde droht ein Duell Deutschland gegen Brasilien bereits im Achtelfinale. Ihre erste Partie bei der diesjährigen WM bestreiten die Brasilianer am Sonntag (20.00 Uhr/ZDF) in Rostow am Don gegen die Schweiz.