Neymar: Erst Tränen, dann Torgala mit PSG

Während Neymar einen Treffer erzielte, flog Marco Verratti vom Platz

Superstar Neymar hat ein spektakuläres Heimdebüt für seinen neuen Klub Paris Saint-Germain in Frankreichs Ligue 1 abgeliefert.

Der 222-Millionen-Euro-Mann erzielte beim 6:2-Schützenfest des Vizemeisters gegen den FC Toulouse seine Saisontreffer Nummer zwei und drei. Zudem lieferte der Brasilianer zwei Assists.

DAZN zeigt internationale Top-Ligen wie die Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 live. Dazu gibt es auch den Mega-Fight Mayweather vs. McGregor! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Vor der Partie hatten die Akteure eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Barcelona gehalten. Ex-Barca-Star Neymar brach dabei in Tränen aus. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Nach Verrattis Platzverweis dreht PSG auf

Weltmeister Julian Draxler wurde in der 86. Minute für den Uruguayer Edinson Cavani eingewechselt. Cavani hatte in der 75. Minute per Foulelfmeter das 3:1 erzielt - wenige Minuten, nach einer Gelb-Rote Karte für seinen Teamkollegen Marco Verratti.


Nach der überraschenden Führung der Gäste durch Max-Alain Gradel (18.) sorgte Neymar für den umjubelten Ausgleich und ließ sich von den PSG-Fans gebührend feiern. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sorgte der 25-Jährige mit dem 6:2 auch für den Schlusspunkt, als er sich durch die Toulouser Abwehr spielte.

Dazwischen trafen neben Cavani auch noch Adrien Rabiot (35.), Javier Pastore (82.) und Layvin Kurzawa (84.) für die restlichen Treffer der Pariser, die damit auch die Tabellenführung übernahmen. (Die Tabelle der Ligue 1)

Ebenfalls eine makellose Bilanz von neun Punkten nach drei Spielen weisen Titelverteidiger AS Monaco und AS Saint-Etienne auf.