Neymar über Brasilien-Kollege Coutinho: "Er ist traurig"

Philippe Coutinho würde gerne zu Barcelona wechseln. Der FC Liverpool stellt sich aber quer. Eine Tatsache, unter der Coutinho offenbar sehr leidet.

Dass Philippe Coutinho vom FC Liverpool zum FC Barcelona wechseln will, ist kein Geheimnis. Dass die Reds ihren Superstar nicht ziehen lassen wollen, ist ebenfalls bekannt. Beim 4:0-Erfolg des LFC über den FC Arsenal war der Dribbelkünstler aufgrund von Rückenbeschwerden zum Zuschauen gezwungen, für die brasilianische Nationalmannschaft lief der Offensivmann ein paar Tage später aber auf. Beim 2:0 gegen die Auswahl Ecuadors erzielte er sogar einen Treffer. Richtig freuen konnte sich Coutinho über sein Erfolgserlebnis aber offenbar nicht. Das verriet zumindest Selecao-Kollege Neymar. 

"Leider können er und seine Familie derzeit nicht glücklich sein, obwohl sie es sollten. Stattdessen ist es ein Moment der Qual, Enttäuschung und Trauer", erklärte Neymar bei ESPN FC . Der Brasilianer, der im Sommer von Barca zu Paris Saint-Germain gewechselt war, sagte weiter: "Ich würde ihn gerne glücklich sehen, denn er ist mein Teamkollege und Freund."

Auch Nationaltrainer Tite äußerte sich öffentlich zur derzeitigen Situation seines Schützlings: "Natürlich belastet es ihn."