Nevada Zinc Corporation: NEVADA ZINC ERWIRBT OPTION AUF ZINK-KUPFER-PROJEKT MIT HISTORISCHEN RESSOURCEN UND SIGNIFIKANTEN UNGEPRÜFTEN EXPLORATIONSZIELEN

DGAP-News: Nevada Zinc Corporation / Schlagwort(e): Marktbericht/Expansion

23.10.2017 / 08:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


NEVADA ZINC ERWIRBT OPTION AUF ZINK-KUPFER-PROJEKT MIT HISTORISCHEN RESSOURCEN UND SIGNIFIKANTEN UNGEPRÜFTEN EXPLORATIONSZIELEN

Toronto, Ontario, Kanada. 23. Oktober 2017. Nevada Zinc Corporation ("Nevada Zinc" oder das "Unternehmen") (TSX-V: NZN) gibt bekannt, dass das Unternehmen ein Optionsabkommen geschlossen hat, das dem Unternehmen das Recht zum Erwerb einer 80%-Beteiligung am Zinkprojekt MacBride (die "Liegenschaft MacBride") gibt. Die Liegenschaft MacBride befindet sich in Zentral-Manitoba und beherbergt die hochgradige Zinklagerstätte MacBride, die entlang eines sechs Kilometer langen mit einem magnetischen Hoch korrespondierenden tektonischen Korridors liegt. Entlang dieses gut abgegrenzten Korridors (magnetisches Hoch) wurden im Rahmen luftgestützter Erkundungen mehrere zusätzliche ungeprüfte elektromagnetische ("EM") Anomalien identifiziert. Diese Anomalien besitzen Ähnlichkeiten mit dem EM-Signal der Zinklagerstätte MacBride. Die Liegenschaft MacBride liegt ungefähr 60km von der signifikanten Zink-Kupfer-Mine Ruttan entfernt, die im Besitz der Revali Mining Corporation ist (ehemalige Tagebau- und Untertagebaumine). Gegeben dem Hang dieser vulkanogenen zink- und kupferreichen Massiv-Sulfidlagerstätten, in geringer Entfernung voneinander gefunden zu werden und der Geschichte der Entdeckungen in dem Gürtel, sieht das Unternehmen in der Zinklagerstätte MacBride ein sehr großes Potenzial für weitere Entdeckungen.

Bruce Durham, President und CEO von Nevada Zinc sagte: "Angemessen zugängliche, hochgradige und oberflächennahe Zinklagerstätten mit signifikantem Raum für eine Erweiterung wie die Zinklagerstätte MacBride sind sehr selten besonders in einer stabilen, sicheren und bergbaufreundlichen Rechtssprechung wie Manitoba. Die Zinklagerstätte MacBride bleibt zur Erweiterung in alle Richtungen offen und mit zusätzlichen Bohrungen besitzt sie das Potenzial für beachtlich größere Abmessungen. Moderne luftgestützte geophysikalische Daten und die Interpretation zeigt eine Anzahl nicht abgebohrter ähnlicher EM-Ziele, die eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entdeckung einer weiteren Zink-Kupfer-Vererzung an anderer Stelle der Liegenschaft MacBride andeuten. Nevada Zinc hat jetzt zwei signifikante Zinkexplorationsprojekte im Laufen, die beide in ausgezeichneten Rechtssprechungen liegen. Die Kernbohrungen werden auf unserem Projekt Lone Mountain in Nevada fortgesetzt. Wir erwarten die ersten Analysenergebnisse dieser Bohrungen auf Lone Mountain gegen Ende dieses Monats und wir werden auf MacBride unverzüglich mit Erfassungsarbeiten beginnen."

Highlights der Liegenschaft MacBride

- Großes zusammenhängendes Landpaket

Die Liegenschaft MacBride umfasst 22 zusammenhängende Bergbau-Claims mit einer Fläche von 4.992 Hektar 45km nördlich von Leaf Rapids, Manitoba. Die Liegenschaft MacBride ist angemessen zugänglich. Die Liegenschaft MacBride deckt die günstige vulkanogene Massiv-Sulfidstratigrafie über mehr als 15km ab.

- Signifikante historische Ressource

Ein historischer Bericht von Knobby Lake Mines Limited aus dem Jahr 1977 grenzte eine Ressource für die Zinklagerstätte MacBride ab, die Nevada Zinc gemäß NI 43-101 als eine "historische Schätzung" und nicht als eine aktuelle Mineralressource betrachtet. Folgend eine Zusammenfassung der historischen Ressource:

Historische Ressource, Zinklagerstätte MacBride, Manitoba

MacBride Tonnen Zn (%) Cu (%) Au (g/t) Ag (g/t)
Haupt 1.820.055 8,8 0,30 0,10 4,50 _____________________________________________________________________

Die historischen Schätzungen der Gehalte und der Tonnage in dieser Pressemitteilung werden basierend auf zu dieser Zeit verwendeten Informationen und Verfahren als verlässlich und relevant betrachtet. Sie wurden jedoch nicht in Übereinstimmung mit den Ressourcendefinitionen gemäß NI 43-101 angefertigt und dürfen folglich nur als historische Ressourcen betrachtet werden. Weder Nevada Zinc noch ihre qualifizierten Personen haben ausreichende Arbeiten durchgeführt, um diese historische Schätzung als eine aktuelle Mineralressource gemäß der aktuellen Mineralressourcen- und Mineralvorratsterminologie zu klassifizieren und das Unternehmen und seine QP behandeln die historische Schätzung nicht als eine aktuelle Mineralressource. Die Leser sollten sich nicht auf die historische Ressource verlassen. Zusätzliche Arbeiten einschließlich übertägiger geophysikalischer Arbeiten, Bohrungen und geophysikalischer Untersuchungen in den Bohrlöchern werden benötigt, um eine Hochstufung der historischen Ressource auf die aktuellen NI 43-101-Standards durchzuführen.

- Oberflächennahe Bohrungen schließen Ergebnisse von 9,98% Zink und 0,56% Kupfer über eine Bohrkernlänge von 10,67m (Tiefe ungefähr 25m) ein. Die wahre Mächtigkeit dieser Zone ist unbekannt.

- Tiefere Bohrungen (nahe einer vertikalen Tiefe von 225m) schließen einen Abschnitt von 10,3% Zink über eine Bohrkernlänge von 11,19m ein. Die wahre Mächtigkeit dieser Zone ist unbekannt.

- Die Vererzung scheint offen zu sein für eine signifikante Erweiterung im Streichen und die Vererzung bleibt unterhalb der Endtiefe der tiefsten Bohrungen offen.

- Die Aufbereitung des restlichen jüngsten geophysiksalischen Datenbestands zeigt das Vorkommen zahlreicher ähnlicher ungeprüfter Ziele.

- Manitoba ist eine ausgezeichnete Rechtssprechung mit einer starken lokalen Zink- und Kupferbergbaugeschichte (Gebiet Lyn Lake Manitoba).

- Das Fehlen örtlich Aufschlüsse an der Oberfläche bedeutet, dass in der Vergangenheit nur eine in geringer Tiefe lagernde oder aufgeschlossene Vererzung überprüft wurde.

- Neue außerhalb identifizierte Ziele bleiben ungeprüft und zeigen Leitfähigkeitseigenschaften, die mit den elektromagnetischen Signalen der Zinklagerstätte MacBride nahezu identisch sind.

- Eine außerhalb des Bereichs der Zinklagerstätte MacBride lokalisierte verstreute Kupfer- und Goldvererzung in der Nähe anderer Ziele wurde in einigen historischen Arbeiten von und im Bereich der Liegenschaft MacBride berichtet.

Auf der in den 1970er-Jahren entdeckten Zinklagerstätte MacBride wurde nur in begrenztem Umfang gebohrt und es wurde kein umfassendes systematisches Explorationsprogramm durchgeführt. Die Zinklagerstätte MacBride liegt innerhalb der gleichen paläoproterozoischen Metavulkanitgesteine und wechsellagernden Metasedimenten wie jene, die die historische Kupfer-Zink-Mine Ruttan beherbergen. Die Zinklagerstätte MacBride fällt mit einer 1,8km langen, stark leitenden EM-Anomalie zusammen, die innerhalb eines gut abgegrenzten ausgedehnten, über sechs Kilometer langen Korridors mit einem magnetischen Hoch beherbergt ist. Die Lagerstätte wurde über eine Streichlänge von ungefähr 275m abgebohrt und die restlichen 1.550m der EM-Anomalie verbleiben ungeprüft. Die Zinklagerstätte MacBride verbleibt offen im Streichen und zur Tiefe. Es gibt zahlreiche ähnliche leitende EM-Anomalien, die während der Neuaufbereitung einer modernen luftgestützten geophysikalischen Erkundung entlang des magnetischen Korridors identifiziert wurden. Auf diesen Anomalien wurde noch nicht gebohrt.

Die Zinklagerstätte MacBride besteht aus grobkörnigem Pyrit in einer Matrix aus Magnetkies, Zinkblende mit Kupferkies als Porenfüllung. Die extensive Umkristallisierung der massigen Sulfide und der Einschluss von Nebengesteinsfragmenten in die Vererzung der Lagerstätte deutet eine signifikante Remobilisierung der Sulfide an. Die Gangmineralparagenese ist leicht eingesprengt mit Sulfiden und setzt sich in erster Linie aus Amphibol, Biotit, Chlorit, Serizit und Granat zusammen, wie es für eine Nebengesteinsalteration in Gebieten mit vulkanischen Massiv-Sulfidlagerstätten typisch ist.

Zusammenfassung des Optionsabkommens

Nevada Zink hat als Optionsnehmer das Anrecht auf den Erwerb einer anfänglichen 70%-Beteiligung an der Liegenschaft MacBride durch Barzahlungen von insgesamt 200.000 Dollar an Rockcliff über einen Zeitraum von drei Jahren beginnend mit einer Barzahlung von 30.000 Dollar und der Ausgabe von 200.000 Aktien an Rockcliff innerhalb von fünf Geschäftstagen ab Abschlussdatum des Optionsabkommens. Ferner wird das Unternehmen auf der Liegenschaft MacBride über drei Jahre Ausgaben von 2.500.000 Dollar übernehmen. Mindestaufwendungen von 250.000 Dollar pro Jahr werden verlangt. Nach Erwerb einer 70%-Beteiligung an der Liegenschaft MacBride kann Nevada Zinc seine Beteiligung auf 80% erhöhen durch eine Zahlung von 2.000.000 Dollar an Rockcliff. Für den Fall, dass sich die Beteiligung einer der Parteien auf unter 10% reduziert, wird sich ihre Beteiligung in eine Net Smelter Returns Royalty in Höhe von 1% umwandeln. Bestimmte Claims in der Liegenschaft MacBride unterliegen einer maximalen Net Smelter Returns Royalty von 2%, zahlbar an den ursprünglichen Verkäufer der Liegenschaft. 1% dieser Royalty kann erworben werden. Das Optionsabkommen unterliegt der Genehmigung der Aufsichtsbehörden.

Über Nevada Zinc

Nevada Zinc ist ein durch Entdeckung getriebenes Mineralexplorationsunternehmen mit einem bewährten Managementteam, dessen Fokus auf der Identifizierung einzigartiger Möglichkeiten in der Mineralexploration liegt, die seinen Aktionären beachtliche Wertzuwachmöglichkeiten bieten können.

Obwohl das Unternehmen eine indirekte Beteiligung an den sehr aussichtsreichen Goldliegenschaften im Yukon Territory hat, die im Besitz der Generic sind, und sie avanciert, liegt der derzeitige Fokus des Unternehmens weiterhin auf der Exploration und Weiterentwicklung des Projekts Lone Mountain, das 224 Claims mit einer Fläche von ungefähr 4.000 Acre in der Nähe von Eureka, Nevada, umfasst.

Das Zinkprojekt Lone Mountain befindet sich im östlichen Zentral-Nevada und ist leicht über asphaltierte Straßen und Schotterstraßen nordwestlich von Eureka zu erreichen, wo alle notwendigen Serviceeinrichtungen vorhanden sind. Das Land, aus dem sich das Projekt zusammensetzt, umfasst Optionen, Pacht- und Kaufverträge zum Erwerb eines 100-%-Anteils an allen Liegenschaften über mehr als 4 km Länge entlang des bedeutenden tektonischen Trends.

Das Unternehmen hat 83 Rückspülbohrungen auf der Liegenschaft niedergebracht und führt zurzeit ein mindestens 12 Bohrungen umfassendes Kernbohrprogramm auf der Liegenschaft durch. Die Ergebnisse des RC-Bohrprogramms zeigten zahlreiche mächtige Abschnitte einer mittleren bis hochgradigen nicht sulfidischen Zinkvererzung an zwei Stellen, die zwische den Oberfläche und ungefähr 250m Tiefe liegen. Die ersten Analysenergebnisse der Kernbohrungen stehen zurzeit noch aus. Die Ergebnisse werden jedoch im Oktober erwartet.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite: www.nevadazinc.com.

Quellenangaben:

Trevali Mining Corporation Webseite: Größe Ruttan - 82,8 Millionen Tonnen mit Gehalt von 1,37% Kupfer and 1,63% Zink.

Aktuelle geschlussfolgerte Ressource auf Ruttan 19,75 Millionen Tonnen mit Gehalt von 1,17% Kupfer and 1,47% Zink.

Bruce Durham, P.Geo, President und CEO von Nevada Zinc, ist gemäß kanadischer behördlicher Richtlinien des National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person und hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung gelesen genehmigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Nevada Zinc Corporation
Suite 1660 141 Adelaide St. West,
Toronto, Ontario M5H 3L5
Tel: 416.504.8821

Bruce Durham, President und CEO
bdurham@nevadazinc.com
www.nevadazinc.com

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. Bitte englische Originalmeldung beachten!



23.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this