Bundesligisten feiern Testspielsiege

Nadiem Amiri (l.) schnürte einen Doppelpack für die TSG Hoffenheim

Am Freitagabend testeten zahlreiche Bundesligisten in der Vorbereitung auf die Ende August beginnende Bundesliga-Saison erfolgreich ihre Form.

Auch dank eines Treffers von Neuzugang Leonardo Bittencourt gewann Champions-League-Teilnehmer TSG Hoffenheim den ersten Test der Vorbereitung.

In Garmisch setzten sich die Kraichgauer gegen den Drittligisten SpVgg Unterhaching 3:0 (3:0) durch. Der ehemalige Kölner Bittencourt erzielte in der 26. Minute den Endstand. Zuvor hatte Nadiem Amiri doppelt getroffen (19., 23.).

In seinem ersten Pflichtspiel der Saison muss das Team des nach der Spielzeit zum Ligakonkurrenten RB Leipzig wechselnden Trainers Julian Nagelsmann am 18. August im DFB-Pokal beim Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern antreten. In der Bundesliga eröffnet der Klub sechs Tage später bei Rekordmeister Bayern München die Saison.

Hertha gewinnt gegen Prag

Hertha BSC gewann auch das dritte Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison. Gegen den tschechischen Erstligisten Dukla Prag gewann das Team von Trainer Pal Dardai im Rahmen des Trainingslagers im brandenburgischen Neuruppin 3:2 (2:1).

Vedad Ibisevic (13.) und Davie Selke (38.) trafen in der ersten Halbzeit für den Hauptstadtklub. Für den dritten Berliner Treffer sorgten die Prager per Eigentor (72.) selbst.


Insgesamt bestreitet der Tabellenzehnte der Vorsaison zwei Trainingslager. Nach den kräftezehrenden Tagen in Neuruppin (bis 18. Juli) folgt in Schladming/Österreich (4. bis 11. August) ein weiteres Trainingscamp. 

Wolfsburg gewinnt Stadtduell

Der VfL Wolfsburg entschied das Stadtduell gegen Lupo Martini Wolfsburg für sich . Das Team von Bruno Labbadia gewann den Test gegen den Regionalligisten mit 3:0 (1:0).

Die Treffer erzielten Neuzugang Wout Weghorst (28.), Josip Brekalo (83.) und Admir Mehmedi (85.).


Borussia Mönchengladbach gewann gegen den Regionalligisten VfB Lübeck 2:0 (1:0).

Für die Gladbacher trafen der englische Junioren-Nationalspieler Keanan Bennetts (2.) und Weltmeister Christoph Kramer (47.).

Kantersiege für Freiburg und Hannover

Der SC Freiburg und Hannover 96 setzten sich gegen unterklassige Gegner klar durch.

Die Mannschaft von Trainer Christian Streich siegte in einem Spiel über 4x30 Minuten in Efringen-Kirchen gegen eine Hochrhein-Auswahl mit 14:2.  Erfolgreich für Freiburg waren Lucas Höler (8., 12., 56.), Nicolas Höfler (52.), Nationalspieler Nils Petersen (54.), Tim Kleindienst (65.), Florian Niederlechner (75., 94., 112.), Fabian Rüdlin (82.), Pascal Stenzel (87.), Luca Waldschmidt (102., 113.) und Marco Terrazzino (105.).

Die Niedersachsen gewannen gegen den Landesligisten SV Ramlingen/Ehlershausen mit 7:0 (2:0). Es trafen Niclas Füllkrug (30., 45.), Takuma Asano (60., 65.) und Hendrik Weydandt (70., 82.) jeweils doppelt. Zudem war Oliver Sorg (79.) erfolgreich. Neuzugang Bobby Wood spielte in der ersten Halbzeit und bereitete das 2:0 vor.

Auch der FSV Mainz 05 tankte weiter Selbstvertrauen. Den Rheinhessen gelang mit dem 2:0 (1:0) gegen den belgischen Erstligisten RSC Charleroi im fünften Testspiel der fünfte Sieg. Daniel Brosinski (46.) brachte die Gäste mit einem Foulelfmeter in Führung, Anthony Ujah (64.) erhöhte zum Endstand.

Am Donnerstag hatte Mainz bereits gegen den Drittliga-Aufsteiger KFC Uerdingen (2:1) gewonnen. Die beiden Vorbereitungsspiele fanden im Rahmen des ersten Trainingslagers des Tabellen-14. der Vorsaison im niederländischen Venlo statt, das am Samstag endet. Vom 29. Juli bis zum 5. August geht es für die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz noch nach Bad Häring in Tirol.

Der VfB Stuttgart fuhr im ersten Testspiel seiner Saisonvorbereitung einen lockeren Sieg ein. Beim Fünftligisten SSV Reutlingen gewann die Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut am Freitag mit 4:0 (2:0). Ex-Nationalspieler Dennis Aogo (18.), Anastasios Donis (43.), Chadrac Akolo (80.) und Marcin Kaminski (84.) trafen im Stadion an der Kreuzeiche für den Tabellensiebten der vergangenen Bundesligasaison.