Neuseeländische Premierministerin für zweite Amtszeit vereidigt

·Lesedauer: 1 Min.
Neuseelands Regierungschefin Jacinda Ardern
Neuseelands Regierungschefin Jacinda Ardern

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern ist knapp drei Wochen nach ihrem überragenden Wahlsieg für eine zweite Amtszeit vereidigt worden. Die 40-Jährige und ihr Kabinett legten den Amtseid am Freitag in Wellington auf Englisch und Maori ab. Ardern betonte bei ihrer Rede in Wellington erneut die Diversität ihrer Regierung, in der Frauen und Repräsentanten der indigenen Maori-Bevölkerung stark vertreten sind. 

Ardern hatte bei der Parlamentswahl am 17. Oktober dem am Freitag veröffentlichten offiziellen Endergebnis zufolge 50 Prozent der Stimmen gewonnen. Die linksgerichtete Regierungschefin Ardern änderte ihr 20-köpfiges Kabinett für ihre zweite Amtszeit auf einigen Posten und machte unter anderem erstmals eine Frau zur Außenministerin des Pazifikstaates. Als Prioritäten für die zweite Amtszeit nannte Ardern den Kampf gegen die Corona-Pandemie und die Förderung der wirtschaftlichen Erholung. 

mkü/cp