Neunjähriger Huddersfield schickt Stürmer Geld

Aaron Mooy freut sich über sein Tor gegen Manchester United

Ein neun Jahre alter Fan des englischen Erstligisten Huddersfield Town hat sich auf ungewöhnliche Weise bei einem seiner Idole bedankt. Terriers-Anhänger Adam Bhana schickte Aaron Mooy eine Fünf-Pfundnote, um den australischen Nationalspieler für dessen Leistung und Tor beim historischen 2:1-Erfolg am vergangenen Samstag gegen Rekordmeister Manchester United zu entlohnen.

In einem herzerwärmenden, handgeschriebenen Brief an den Klub schreibt der Junge, dass er das Geld auf dem Weg vom Stadion nach Hause gefunden habe.

Geld ursprünglich für Ronaldo-Transfer

Weil er nichts behalten dürfe, was ihm nicht gehöre, bitte er Huddersfield-Teammanager David Wagner darum, dass stattdessen Mooy das Geld behalten dürfe, "weil er sehr gut gespielt und getroffen hat".

Huddersfields Marketingdirektor Sean Jarvis veröffentlichte den Brief auf Twitter. Mooy kommentierte den Tweet und schrieb, dass er den kleinen Adam "liebend gerne treffen" würde.

Adams Vater Mo berichtete der BBC, dass sein Sohn das Geld ursprünglich Wagner persönlich habe schicken wollen, um einen Transfer von Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid nach Huddersfield mitzufinanzieren.