Neues von den "4 Blocks"-Machern: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

·Lesedauer: 3 Min.
Auf der Mauer, auf der Lauer, von links: Fanta (Jobel Mokonzi), Hajra (Soma Pysall), Rasaq (Roxana Samadi) und Jazz (Jeanne Goursaud) hoffen auf ein gutes Leben. (Bild: Themroc / 2021 Turner Broadcasting System Europe Limited - a WarnerMedia Company / W&B Television GmbH/ Pascal Bünning)
Auf der Mauer, auf der Lauer, von links: Fanta (Jobel Mokonzi), Hajra (Soma Pysall), Rasaq (Roxana Samadi) und Jazz (Jeanne Goursaud) hoffen auf ein gutes Leben. (Bild: Themroc / 2021 Turner Broadcasting System Europe Limited - a WarnerMedia Company / W&B Television GmbH/ Pascal Bünning)

"Para - Wir sind King", "Bad Hair" und "Honeydew": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Deutsche Serien müssen sich schon lange nicht mehr hinter internationalen Erfolgsserien wie "Breaking Bad" oder "Game Thrones" verstecken: Erst im vergangenen Jahr wurde die deutsche Produktion "Dark" von der englischsprachigen Kritiker-Website "Rotten Tomatoes" als weltweit beliebteste Netflixserie ausgezeichnet. "Unorthodox" (Netflix) wurde ebenfalls 2020 mit einem Primetime Emmy Award ausgezeichnet, und auch Serien wie "Babylon Berlin" oder "4 Blocks" gingen weltweit durch die Decke. Im April 2021 sorgten die "4 Blocks"-Macher um Regisseur Özgür Yildirim schließlich für Nachschub: Bei TNT Serie erschien eine sechsteilige Miniserie über vier junge Frauen aus Wedding, die von einer besseren Zukunft träumen. Nun erscheint "Para - Wir sind King", ebenso wie die Horrorfilme "Bad Hair" und "Honeydew" auf DVD und Blu-ray.

In der neuen Serie der  "4 Blocks"-Macher nehmen vier Freundinnen alles mit, was das Leben in Berlin zu bieten hat. (Bild: Themroc)
In der neuen Serie der "4 Blocks"-Macher nehmen vier Freundinnen alles mit, was das Leben in Berlin zu bieten hat. (Bild: Themroc)

"Para - Wir sind King" (VÖ: 1. Juli)

Sie sind jung und brauchen den Kick: Also stiefeln und stöckeln Fanta (Jobel Mokonzi), Hajra (Soma Pysall), Rasaq (Roxana Samadi) und Jazz (Jeanne Goursaud) durch Wedding, feiern die Nächte und verschlafen die Tage. Als Teil der Generation "Ich will alles" nehmen sich die Freundinnen, was sie brauchen: Geld, Sex, Koks, Alkohol - aber vor allem bedingungslosen Hedonismus im Hier und Jetzt. Getrieben von der Sehnsucht nach Leben und dem Wagemut der Jugend ergreifen sie die Chance auf schnell verdientes Geld. Sie wollen mit dem zufällig gefundenen Drogenvorrat eines lokalen Großdealers endlich mal richtig "Para" (Kohle) machen. So etwas bleibt natürlich nicht folgenlos. Ausgedacht von Hanno Hackfort, Bob Konrad und Richard Kropf, sind die sechs Episoden von "Para - Wir sind King" ziemlich schrill und laut. Dazu passen die in Sommer- und Neonfarben getauchten Bilder, die so "instagrammig" sind, wie die Generation, die sie porträtieren.

Preis DVD: circa 19 Euro

D, 2021, Regie: Özgür Yildirim, Laufzeit: 360 Minuten

Anna (Elle Lorraine) kämpft gegen ihre neuen Haare, die nach und nach Besitz von ihr ergreifen. (Bild: Leonine / 2020 Hulu / Tobin Yellan)
Anna (Elle Lorraine) kämpft gegen ihre neuen Haare, die nach und nach Besitz von ihr ergreifen. (Bild: Leonine / 2020 Hulu / Tobin Yellan)

"Bad Hair" (VÖ: 25. Juni)

Die junge Anna (Elle Lorraine, "Dear White People") hat einen Traum: Sie möchte VJane im Musikfernsehen werden! Doch als Afroamerikanerin hat sie weder die richtige Hautfarbe noch die passende Frisur. Zum Glück gibt es Zora (Vanessa Lynn Williams, "Eraser"), die neue Leiterin des Musiknetzwerks, die Anna einen Deal vorschlägt: Wenn sich Anna einer Haarverlängerung unterzieht, bekommt sie ihre Chance. Doch mit der neuen Frisur beginnen die Probleme: Die Haare scheinen ein Eigenleben zu führen und Annas Mitmenschen ernsthaft zu bedrohen... "Bad Hair" ist eine gruselige Horror-Satire von Justin Simien (Regie, Drehbuch), der vor allem durch die Netflix-Serie "Dear White People" bekannt wurde. Neben auffälligen Kostümen im Stil der 1980-er setzt der Film unter anderem auf einen Soundtrack im Stile des New Jack Swings, der Mitte bis Ende der 1980-er entstand.

Preis DVD: circa elf Euro

US, 2020, Regie: Justin Simien, Laufzeit: 98 Minuten

"Bad Hair" ist eine Horrorsatire von Justin Simien ("Der White People"). (Bild: Leonine)
"Bad Hair" ist eine Horrorsatire von Justin Simien ("Der White People"). (Bild: Leonine)

"Honeydew" (VÖ: 25. Juni)

Sam (Sawyer Spielberg, der Sohn von Star-Regisseur Steven Spielberg) und Rylie (Malin Barr) hatten sich auf einen ruhigen Urlaub zu zweit gefreut. Doch schon kurz nach Antritt seiner Reise erleidet das Paar eine Autopanne. In ihrer Not klingeln die beiden an der Tür eines alleinstehenden Hauses. Dessen Bewohner, Karen (Barbara Kingsley) und ihr vermeintlicher Sohn Gunni (Jamie Bradley), nehmen sie äußerst herzlich bei sich auf. Doch was wie ein glücklicher Zufall erscheint, wird schon bald zum Albtraum für Sam und Rylie: Sie beginnen ihren Verstand zu verlieren und grauenvolle Dinge zu halluzinieren. Oder sind diese am Ende gar real? "Honeydew" ist das Langfilm-Debüt von Devereux Milburn, der sowohl Regie als auch das Drehbuch übernahm.

Preis DVD: circa zehn Euro

US, 2020, Regie: Devereux Milburn, Laufzeit: 103 Minuten

Anstelle eines entspannten Urlaubs erleben Rylie (Malin Barr)  und Sam (Sawyer Spielberg) den blanken Horror. (Bild: WVG Medien)
Anstelle eines entspannten Urlaubs erleben Rylie (Malin Barr) und Sam (Sawyer Spielberg) den blanken Horror. (Bild: WVG Medien)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.