Eine Neuerung in Supermärkten könnte Geldautomaten bald überflüssig machen

Nathalie Gaulhiac
Bargeld abheben an der Supermarkt-Kasse - künftig soll sich das für die Händler noch mehr lohnen

Wenn wir im Supermarkt an der Kasse stehen, dann meistens nur, um unseren Einkauf zu bezahlen. Nur wenige Kunden dürften sich in die Schlange stellen, um sich zusätzlich zum Einkauf Geld von der Kassiererin auszahlen zu lassen. 

Dabei kann man bei Supermarktketten wie Rewe und Edeka schon länger bis zu 200 Euro von seinem Konto abheben, wenn man einen Einkauf im Wert von mindestens 20 Euro tätigt. Den Gang zum nächsten Geldautomaten kann man sich dann sparen.

Dank einer technologischen Neuerung wird der Auszahl-Prozess für die Händler künftig noch unkomplizierter — und das hat möglicherweise weitreichende Konsequenzen. 

Neuerung bietet neuen Vorteil für Händler

Dass man Geld auch an der Supermarktkasse abheben kann, hat nicht nur für die Kunden Vorteile. Die Händler müssen Abends weniger Bargeld zur Bank bringen, der Umsatz könnte aufgrund der Mindestgrenze von 20 Euro pro Einkauf steigen, das Diebstahlrisiko sinkt — und jetzt bietet eine technologische Neuerung einen weiteren Vorteil: An der Kasse können die Händler den abgehobenen Betrag und den Einkauf getrennt ausweisen — was die Buchhaltung der Händler enorm erleichtert. 

Weiterlesen auf businessinsider.de