Neuer meldet sich aus der Klinik

Manuel Neuer meldet sich nach seiner Operation aus dem Krankenhaus

Wieder der linke Mittelfuß, wieder eine monatelange Pause: Manuel Neuer ist vom Pech verfolgt.

Neuer wurde wegen seines am am Montag erlittenen Haarrisses im linken Mittelfuß bereits operiert. Die Hinrunde ist für den Kapitän des FC Bayern beendet - ein Schock für den Rekordmeister und die DFB-Elf in der WM-Saison.

Neuer hat bereits viele Genesungswünsche und Aufmunterungen aus aller Welt erhalten. Nun meldet sich der Bayern-Star aus dem Krankenhaus und bedankt sich für die Genesungswünsche.

"Den ersten Schock und die OP gut überstanden. Danke für die vielen Genesungswünsche", schreibt der 31-Jährige auf Twitter zu einem Foto von sich im Krankenbett.


Zuvor hatte Neuer viel Zuspruch und Genesungswünsche bekommen. Sogar Real Madrids Kapitän Sergio Ramos wünschte dem Spielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gute Besserung.

"Wir wollen die großen Spieler immer auf dem Rasen sehen. Erhole dich schnell, Manuel Neuer", twitterte der spanische Nationalspieler.


Auch viele aktuelle und ehemalige Teamkollegen wünschte Neuer via Twitter gute Besserung: 








SPORT1 fasst weitere Reaktionen zusammen:

Joachim Löw (Bundestrainer): "Mir tut es wahnsinnig leid für Manuel, das ist ein natürlich ein Rückschlag für ihn. Manuel hat die Persönlichkeit, Disziplin und den Willen - er wird alles daran setzen, genauso stark wieder zurückzukommen. Medizinisch ist er in besten Händen, er weiß, dass er von uns genauso wie vom FC Bayern jede Unterstützung bekommt, die er braucht."sagte Löw in einer offiziellen Stellungnahme des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Oliver Bierhoff (DFB-Teammanager): "Wir alle von der Nationalmannschaft wünschen unserem Kapitän jetzt die Zeit, sich ganz in Ruhe und ohne Druck auszukurieren, da geht es jetzt nicht um die eine oder andere Woche früher oder später."

Andreas Köpke (DFB-Torwarttrainer): "Man hat ja gesehen, wie motiviert Manu war, nach der Pause unbedingt wieder Rhythmus aufzunehmen. Das ist ein bitterer Rückschlag für ihn und den FC Bayern. Wir wünschen Manu nun alles Gute. Ich bin ganz sicher, dass wir ihn nach seiner Genesung in gewohnter Stärke beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft wiedersehen werden."

Sven Ulreich (Torwart FC Bayern München) bei Sky: "Man fühlt mit Manuel. Die Mannschaft ist natürlich auch enttäuscht. Wir hoffen, dass Manuel bald wieder zurückkommt. Ich freue mich, dass ich die Spiele bekomme und werde mein Bestes geben, um Manuel bestmöglich zu vertreten."

Tom Starke (Torwartkoordinator im Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern) bei Amazon über Neuers Umgang mit seiner neuerlichen Verletzung: "In Sachen Mentalität ist man bei Manu, dem Besten der Welt, immer noch an der richtigen Adresse. Wenn es einer verkraften kann, dann Manu. Es ist aber natürlich ein herber Rückschlag. Wenn man sich in sechs Monaten dreimal am Fuß verletzt, ist das schon fast dramatisch."