Neuer Trend im Netz: American Oil Memes

Wo auch immer eine Ölquelle vermutet wird, können die US-Truppen eigentlich nicht weit sein. Darüber machen sich nun die Amerikaner selbst lustig: American Oil Memes heißt der neuste Schrei im Internet, der auf witzige Art und Weise demonstriert, was das US-Militär macht, wenn das Wörtchen “Oil” irgendwo fällt.

US-Truppen erobern das Internet (Bild: Getty Images)

Mit den American Oil Memes wurde ein neuer Trend auf Reddit geboren, der wortwörtlich Öl ins Feuer gießt – und zwar bei jeder noch so kleinen Erwähnung des Begriffs “Oil“. Ob gephotoshoppte US-Truppen, Drohnen oder Flaggen, das US-Militär tritt in den lustigen Internet-Memes in Aktion und zeigt eindrucksvoll, wie weit Amerika für das schwarze Gold gehen würde.

Der Irak-Krieg gilt gewissermaßen als Aushängeschild für Amerikas Gier nach Öl. Denn obwohl die Vereinigten Staaten den Krieg vor allem damit begründeten, dass die Massenvernichtungsmittel des Irak eine wachsende Bedrohung für die restliche Welt darstellten, sehen viele Kriegsgegner vor allem das Interesse an Erdöl als eigentliche Kriegsursache.

Die American Oil Memes nehmen genau das auf die Schippe. Mit Hilfe der lustigen Bilder stellen sich Internet-User beispielsweise vor, was erst passieren könnte, sollten die Amis merken, dass Van Gogh Öl für seine berühmten Gemälde benutzte:

Bei allen Memes geht es vor allem darum, Öl zu sichern – auch wenn sich dieses in der Bratpfanne befindet:

Die Invasion geht sogar so weit, dass US-Truppen Make-up-Entferner besetzen, die Öl beinhalten:

Und was genau schützt Babys vor allem Übel? Richtig, Babyöl!

Öl regiert die Welt – sogar beim Kinofilm “Ich – Einfach unverbesserlich“.

Und Achtung: Das passiert, “wenn du zu viel Öl auf deinen Hummus gießt“:

VIDEO: Militärschlag oder nicht: Syrienkonflikt hält Welt in Atem