Neuer "Saturday Night Live"-Coup: Bill Murray parodiert Steve Bannon

Neuer "Saturday Night Live"-Coup: Bill Murray parodiert Steve Bannon

Bill Murray ist bekannt für sein sympathisch-exzentrisches Verhalten und punktet nun bei seinen Fans mit einer urkomischen Parodie des Trump-Wahlkampfstrategen Steve Bannon in der US-Late-Night-Show "Saturday Night Live".

"Ich habe dieses Land davon überzeugt, Donald zu wählen, und ich kann es wieder tun. Zurzeit caste ich neue Kandidaten", schwadronierte Bill Murray in seiner Rolle als Steve Bannon. Als Nachfolger für den amtierenden US-Präsidenten infrage kämen Youtube-Star Paul Logan, Hedgefond-Manager Martin Shkreli, der über Nacht den Preis eines lebenswichtigen Medikaments über 5.000 Prozent erhöhte, und Jared Fogle, ehemaliger Sprecher der Fastfoodkette Subway, der wegen Pädophilie verurteilt wurde.

Bill Murray vollführte seinen Auftritt als Steve Bannon dabei in einer Gevatter-Tod-Robe. Auf die Frage, was er als nächstes tun wird, antwortete er, er arbeite an einer Internetserie über Fältchencreme und Faltenjacken.

Der Hollywood-Schauspieler tritt mit seiner Bannon-Parodie in große Fußstapfen. Im vergangenen Jahr war "30 Rock"-Star Alec Baldwin in "Saturday Night Live" in die Rolle von Donald Trump geschlüpft und hatte damit den Zorn des US-Präsidenten auf sich gezogen.

Steve Bannon dürfte zurzeit wohl andere Sorgen haben, als sich über den Auftritt von Bill Murray zu echauffieren. Fünf Monate nachdem er aus dem Stab von Donald Trump ausgeschieden ist, trennte sich das rechtspopulistische News-Portal "Breitbart" von dem ehemaligen Chefstrategen im Weißen Haus.