Neuer Präsident für Kanu-Verband

·Lesedauer: 1 Min.
Neuer Präsident für Kanu-Verband
Neuer Präsident für Kanu-Verband

Jens Perlwitz ist der neue Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV).

Der gebürtige Kasseler wurde am Samstag beim Kanutag in Leipzig einstimmig für die kommenden vier Jahre gewählt und tritt die Nachfolge von Thomas Konietzko an, der nach elf Jahren nicht mehr für das höchste Amt im DKV kandidierte.

Konietzko wurde anschließend nach elf Jahren im Amt einstimmig zum Ehrenpräsidenten des DKV gewählt.

"Ich danke Thomas Konietzko im Namen des gesamten Verbandes für sein Engagement", sagte der 73 Jahre alte Perlwitz, "Thomas hatte nach seinen eigenen Worten bei uns im DKV die schönste Zeit seines Lebens. Jetzt freue ich mich, wenn diese schönste Zeit noch vor mir liegt."

In Karl Hauck (Flein) und Joachim Schwarzrock (Essen) wurden nach einer Satzungsänderung erstmals zwei Vizepräsidenten für den Bereich Leistungssport gewählt.

„Es macht Sinn, dass wir uns breiter aufstellen und die Herausforderungen der Zukunft auf mehr Schultern verteilen müssen“, sagte der neue Chef Perlwitz, der der zehnte Präsident in der 100-jährigen Geschichte des DKV ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.