Neuer Generalsekretär für DEB

DEB-Präsident Franz Reindl (Bild) freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Generalsekretär Michael Grosz

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat Michael Grosz zum neuen Generalsekretär ernannt. Der 28-Jährige übernimmt den Posten von Michael Pfuhl und soll das neue, zweisäulige Personalkonzept Sport und Verwaltung umsetzen. Das gab der DEB am Mittwoch bekannt.

"In den letzten fünf Jahren konnte ich als Mitglied des Organisationskomitees der Heim-WM diverse Aufgabenbereiche des Eishockeysports durchlaufen und durfte meinen Teil zur erfolgreichen Ausrichtung der 2017 IIHF WM beitragen", sagte Grosz.

Jung und hoch motiviert

Zu seinen Aufgabengebieten zählen Administration, Finanzen und Controlling. Außerdem soll Grosz als wichtige Schnittstelle zwischen Administration und Sport für die Koordination der Verbandssäulen Sport und Verwaltung sowie für die Mitgliederverwaltung zuständig sein.

"Er ist zwar enorm jung, passt aber von der Ausbildung, seiner hoch motivierten Einstellung und seinen menschlichen Qualitäten zum DEB und dem Team um Marco Sturm und Stefan Schaidnagel", sagte DEB-Präsident Franz Reindl.

Groszs Vorgänger Michael Pfuhl wird ab sofort die Stelle des Technischen Direktors übernehmen und neben der technischen Unterstützung des DEB-Sportdirektors Stefan Schaidnagel unter anderem auch die Schnittstelle zur Deutschen Sporthilfe und der Bundeswehr sein.