Neuer Bottas-Vertrag "fast ein Selbstläufer"

1 / 2
Unschwer zu erkennen: Die Formel 1 macht Halt in Großbritannien, genauer gesagt in Silverstone. Vor heimischem Publikum will Lewis Hamilton den Rückstand auf Sebastian Vettel in der Gesamtwertung verkürzen. SPORT1 zeigt die Bilder des Rennens

Nach seinen starken Leistungen in den letzten Rennen winkt Valtteri Bottas eine Vertragsverlängerung bei Mercedes.

In Silverstone holte Bottas trotz Startplatz neun dank einer starken Aufholjagd seinen vierten Podestplatz in Folge.

Eine Verlängerung sei laut Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff deshalb "fast ein Selbstläufer".

Dabei stellt der Österreicher seinem finnischen Schützling sogar eine Vertragsverlängerung über 2018 in Aussicht. "Wir setzen gerade das Puzzle zusammen. Es geht auch nicht nur um 2018. Das ist ja logisch. Wir schauen nach vorne, auch was 2019 und 2020 angeht. Es geht um Risiken und Möglichkeiten", sagte Wolff.


Gespräche nach dem Rennen in Ungarn

Bottas kam vor der Saison als Ersatz für den zurückgetretenen Weltmeister Nico Rosberg zu den Silberpfeilen und feierte beim Großen Preis von Russland in Sotschi im April seinen ersten Sieg.

Am wahrscheinlichsten ist, dass sich Bottas und die Mercedes-Bosse in der Sommerpause nach dem Rennen in Budapest zusammensetzen. "Es ist normal, dass da die Gespräche beginnen", sagte Bottas.

Aktuell belegt Bottas hinter Spitzenreiter Sebastian Vettel und seinem Teamkollegen Lewis Hamilton den dritten Rang in der Gesamtwertung.