Neuer Bielefeld-Coach steht fest: Arminia holt Forte

Neuer Bielefeld-Coach steht fest: Arminia holt Forte
Neuer Bielefeld-Coach steht fest: Arminia holt Forte

Drei Wochen nach dem Abstieg aus der Bundesliga hat Arminia Bielefeld einen neuen Cheftrainer gefunden.

Uli Forte unterzeichnete auf der Alm einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024, der 48-jährige Italiener stand zuletzt in der Schweiz bei Yverdon Sport FC unter Vertrag. Bielefeld hatte sich im Saisonendspurt von Frank Kramer getrennt, Interimscoach Marco Kostmann konnte den achten Bundesliga-Abstieg des DSC nicht mehr verhindern.

Forte: „War schon immer ein Traum von mir“

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Uli. Er hat uns in den intensiven und sehr guten Gesprächen mit seiner emotionalen Art, seiner positiven Energie und langjährigen Erfahrung als Cheftrainer überzeugt", sagte Bielefelds Sport-Geschäftsführer Samir Arabi: "Gemeinsam wollen wir in der 2. Bundesliga ein neues Fundament bauen, um unsere Mannschaft zu stabilisieren und weiterzuentwickeln."

Forte, der mit Grasshopper Zürich und dem FC Zürich jeweils einmal den Schweizer Pokal gewonnen hatte, erklärte: "Der deutsche Fußball war schon immer ein Traum von mir. Jetzt geht es endlich los bei einem großen Traditionsverein."

Trainingsstart bei Arminia Bielefeld ist am Samstag kommender Woche.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.