Neuer Airline CO2 Emissions Monitor von Cirium zeigt, dass 2021 weltweit 40 Prozent weniger Treibstoff in der Luftfahrt verbraucht werden

·Lesedauer: 5 Min.
  • Der Luftfahrtanalyseanbieter Cirium startet das Programm „Global Aircraft Emissions Monitor", mit dem die CO2-Emissionen und der Treibstoffverbrauch des weltweiten Flugverkehrs nach Flugzeugtyp, Flug und Hecknummer präzise gemessen werden.

  • Da der Flugverkehr im Jahr 2021 aufgrund der Corona-Pandemie geringer war, wurden im Vergleich zum selben Zeitraum des Jahres 2019 seit Jahresbeginn 40 Prozent weniger Treibstoff verbraucht, wie die Daten zeigen.

  • Die seit Jahresbeginn erfassten Flüge sind im Vergleich zu 2019 um 29 Prozent zurückgegangen – die Fluggesellschaften sind insgesamt weniger Flugstunden geflogen und haben energieeffizientere Flugzeugtypen eingesetzt.

  • Im Jahr 2039 werden voraussichtlich 485 Millionen Tonnen Treibstoff verbraucht. Diese Annahme basiert auf dem prognostizierten Wachstum der Flugkapazität, um die Nachfrage nach Passagierflügen in der Zukunft zu decken.

  • Das neue Produkt setzt spezielle Datensätze miteinander in Verbindung, die keine andere unabhängige Quelle bereitstellen kann.

LONDON, November 10, 2021--(BUSINESS WIRE)--Der Luftfahrtanalyseanbieter Cirium hat heute sein Programm „Global Aircraft Emissions Monitor" gestartet, das eine hochpräzise Messung der CO2-Emissionen und des Treibstoffverbrauchs im weltweiten Flugverkehr ermöglicht.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211110005880/de/

Cirium data shows the global flights tracked and fuel burn Jan-Nov 2021 versus 2019. (Graphic: Business Wire)

Neue Erkenntnisse von Cirium zeigen, dass die Fluggesellschaften im Jahr 2021 im Vergleich zum selben Zeitraum des Jahres 2019 40 Prozent weniger Treibstoff verbraucht haben.

Der Rückgang der flugbedingten CO2-Emissionen ist dem weltweiten Rückgang des Flugverkehrs geschuldet, der auf die dramatischen Auswirkungen der Corona-Pandemie zurückzuführen ist. Die seit Jahresbeginn erfassten Flüge sind im Vergleich zum selben Zeitraum des Jahres 2019 um 29 Prozent zurückgegangen.

Der Treibstoffverbrauch ist gestiegen, da der Inlands- und Auslandsflugverkehr wieder aufgenommen wurde. Der Anstieg ist allerdings im Vergleich zu 2019, also vor der Pandemie, nicht so stark wie erwartet. Die Flugzeuge haben deutlich weniger Flugstunden absolviert; die Fluggesellschaften haben vorzugsweise energieeffizientere Flugzeuge eingesetzt.

„Damit die ehrgeizigen Ziele der Luftfahrt für die Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 erreicht werden können, ist ein gründliches Verständnis aller im Flugverkehr eingesetzten Flugzeugkomponenten und des genauen Flugbetriebs erforderlich", so Jeremy Bowen, CEO von Cirium.

„Das Programm «Global Aircraft Emissions Monitor» von Cirium liefert Daten von höchster Qualität und Verlässlichkeit. Die Notwendigkeit einer größeren Nachhaltigkeit ist offensichtlich. Cirium setzt sich dafür ein, die Entscheidungsfindung der Unternehmen auf der Grundlage der präzisen Erfassung von Kohlendioxidemissionen zu unterstützen."

Die Einzigartigkeit des Produkts ist auf die Daten zurückzuführen, die aus dem umfangreichsten, detailliertesten Data Warehouse der Luftfahrtbranche stammen. Keine andere unabhängige Quelle kann derartige Berechnungen anbieten, die auf denselben miteinander verbundenen Datensätzen basieren. Die kundenspezifischen Datenberechnungen des Monitors basieren auf Hunderten von Flug- und Flugzeugparametern und gewährleisten so maximale Genauigkeit. Zu diesen Parametern zählen unter anderem die tatsächlichen Flug- und Rollzeiten, die Kabinenkonfiguration und das Betriebsleergewicht der Flugzeuge, das angenommene Frachtgewicht, der Flugzeug-/Triebwerkstyp, die Winglet-Ausführung sowie das Alter des Flugzeugs.

Tests, die beim Global Aircraft Emissions Monitor durchgeführt wurden, haben dessen Genauigkeit in der Größenordnung von 1 % bestätigt.

Der Global Aircraft Emissions Monitor bietet kundenspezifische Optionen für CO2-Emissionen und für den Treibstoffverbrauch. Das Programm wendet vollständige Profile von tatsächlichen Flügen und realen Flugzeugen an, die mit Blockmodellen zum Treibstoffverbrauch verknüpft werden.

Die Emissionen aus der Luftfahrt wurden in diesem Jahr insgesamt gesenkt. Der Reiseverkehr erholt sich jedoch jetzt wieder. Cirium prognostiziert bis 2023 eine mögliche weltweite Erholung auf das Niveau von 2019. Laut der Flottenprognose von Cirium könnte der Treibstoffverbrauch 485 Millionen Tonnen erreichen. Diese Prognose basiert auf der Flugkapazität der wachsenden Flotte, die bis 2039 in Betrieb sein wird. Dieser Verbrauch führt zu 1.530 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen, wobei etwaige Initiativen für nachhaltige Flugkraftstoffe (SAF) oder Kompensationen nicht berücksichtigt sind.

Die CO2-Emissionen und der Treibstoffverbrauch aus dem Flugverkehr werden für alle Fluggesellschaften, Flughäfen, Flugzeughersteller, für das Flugverkehrsmanagement, für Regierungen und die Treibstoffanbieter zunehmend wichtiger.

Das umfassende Programm „Cirium Global Aircraft Emissions Monitor" versetzt Unternehmen in die Lage, die Emissionen als Maß für die Effizienz zu erfassen, die verschiedenen Aspekte der Gesamtbetriebskosten zu durchschauen, das Profil der derzeitigen Betreiber zu erfassen, die Auswirkungen auf das Klima besser zu verstehen, einen Vergleich mit der Konkurrenz anzustellen und Treibstoffbedarfsmodelle zu erstellen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://cirium.com/EmissionsMonitor.

-Ende-

Besuchen Sie uns unter https://www.cirium.com und folgen Sie den Updates von Cirium über LinkedIn und Twitter.

Über Cirium

Cirium führt leistungsstarke Daten und Analysen zusammen, um die Welt in Bewegung zu halten. Wir bieten Einblicke, die sich auf jahrzehntelange Erfahrung in der Branche stützen und es Reiseunternehmen, Flugzeugherstellern, Flughäfen, Fluggesellschaften und Finanzinstituten ermöglichen, logische und fundierte Entscheidungen zu treffen, die die Zukunft des Reisens gestalten, den Umsatz steigern und das Kundenerlebnis verbessern. Cirium ist Teil von RELX, einem globalen Anbieter von informationsbasierten Analyse- und Entscheidungstools für Fach- und Geschäftskunden. Die Aktien von RELX PLC werden an den Börsen von London, Amsterdam und New York unter Verwendung der folgenden Ticker-Symbole gehandelt: LONDON: REL; Amsterdam: REN; New York: RELX.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211110005880/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medienanfragen:
Mike Arnot, Juliett Alpha: cirium@juliettalpha.com
oder das Cirium-Medienteam: media@cirium.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.