Neue Website berät Eltern bei sicherer Internetnutzung ihrer Kinder

Apps, Spiele, Websites und soziale Netzwerke - viele Eltern sind bei dem großen Angebot für ihre Kinder überfordert. Anlässlich des Safer Internet Day am Dienstag schaltete das Deutsche Kinderhilfswerk daher einen neuen Online-Ratgeber frei, der Eltern als Wegweiser für eine sichere Internetnutzung ihrer Kinder dienen soll. Zu finden sind auf www.elternguide.online Informationen über die altersgerechte, sichere Mediennutzung, empfohlene Angebote sowie Möglichkeiten für den Jugendschutz.

Die Plattform stellt außerdem aktuelle Medienphänomene vor und erläutert den Einfluss von Medien auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Das Deutsche Kinderhilfswerk erarbeitete die Inhalte gemeinsam mit der Kinder-Suchmaschine fragFinn, der EU-Initiative Klicksafe, der Freiwilligen Selbstkontrolle der Multimediadienste-Anbieter (FSM), dem JFF-Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis sowie mit Unterstützung von Facebook.

Der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks, Holger Hofmann, erklärte, gerade in der digitalen Welt stehe "die Umsetzung der Kinderrechte vor neuen Herausforderungen". Es müsse eine Balance gefunden werden zwischen dem Recht der Kinder auf Information und Beteiligung und dem Kinderschutz.

Der Safer Internet Day wird in mehr als hundert Ländern weltweit begangen. Schulen, Unternehmen und Vereine sind dazu aufgerufen, sich mit eigenen Veranstaltungen und Projekten an dem von der EU initiierten Aktionstag zu beteiligen.