Studie warnt: Beunruhigend viele Menschen nutzen Wattestäbchen falsch

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Erschreckend viele Menschen nutzen Wattestäbchen nicht korrekt. (Bild: Getty Images)

Fast jeder hat sie im Badezimmer stehen, doch kaum einer benutzt sie korrekt: Wattestäbchen! Eine neue Studie hat sich genauer mit der Verwendung der wattierten Beauty-Helfer auseinandergesetzt und warnt vor der falschen Nutzung im Alltag. 

Das britische Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov hat für seine neueste Statistik 1.730 Menschen befragt, wofür sie Wattestäbchen nutzen. Rund 62 Prozent der Befragten gaben ab, die Stäbchen in erster Linie zum Saubermachen ihrer Ohren zu nutzen. Lediglich 12 Prozent der Befragten beteuerten, wirklich niemals Ohrenschmalz damit zu entfernen. Ein Umfrageergebnis, das vor allem bei Medizinern für Kopfschütteln sorgt.

Mediziner warnen davor, Wattestäbchen zum Reinigen der Ohren zu nutzen. (Bild: Getty Images)

“Nicht in den Gehörgang einführen!”

Wer schon mal einen prüfenden Blick auf die Packung seiner Wattestäbchen geworfen hat, dürfte einen kleinen Vermerk finden: “Nicht in den Gehörgang einführen!” Ärzte warnen ausdrücklich davor, die Ohren auf diese Art zu reinigen. “Wattestäbchen schaden Ohren mehr als dass sie nutzen”, erklärt auch der praktizierende HNO-Arzt Dr. Uso Walter auf “Medizinnews.de”. “Viele greifen zur Säuberung der Ohren zum Wattestäbchen. Dabei drängen sie Ohrenschmalz jedoch weiter in die Gehörgänge hinein und verstopfen sie.” Bei häufiger Nutzung stört man die Selbstreinigungsmechanismen des Gehörgangs, provoziert chronische Entzündungsreaktionen der Haut und verletzt im schlimmsten Fall das Trommelfell.

Dafür wurde das Wattestäbchen eigentlich erfunden

Ursprünglich wurde das Wattestäbchen 1923 von dem in Polen geborenen und in die USA immigrierten Leo Gerstenzang erfunden, und zwar um sie beim Waschen und für die Pflege von Säuglingen zu verwenden.

Doch die Verwendungsmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Ein Drittel der Teilnehmer der YouGov-Studie gaben an, Wattestäbchen zur Reinigung von Haushaltsgegenständen zu verwenden, ein Viertel nutzt sie am liebsten, um Nagellackpatzer nach dem Auftragen wegzuwischen. Ein Fünftel gab an, damit Make-up aufzutragen oder Schminkfehler zu korrigieren. 18 Prozent der Befragten nutzen die Stäbchen bei Bastel- oder Handwerksarbeiten.

Wattestäbchen werden gerne als Beauty-Helfer verwendet. (Bild: Getty Images)

31 Prozent der Männer gaben an, das Produkt einzig und allein als Ohrenstäbchen zu nutzen. Bei den Frauen waren es lediglich 14 Prozent, die Wattestäbchen nur für die Ohren benutzen.

Wegen Wattestäbchen in der Notaufnahme

Die Auswertung einer Datenbank, die die Verletzungen dokumentiert, mit denen Menschen in den USA in die Notaufnahmen kommen, zeigt Schockierendes: Zwischen 1990 und 2010 mussten rund 263.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in einer Klinik behandelt werden, weil sie sich mit einem Wattestäbchen verletzt hatten. Damit kommt man jährlich auf rund 12.500 Fälle, oder auch 34 Fälle am Tag.