Neue Real-Gerüchte um Lewy: Das ist dran

Robert Lewandowski soll bei Real Madrid ganz oben auf der Wunschliste stehen

Real Madrid hält einstimmigen Medienberichten zufolge Ausschau nach einer namhaften Verstärkung für die Offensive und hat dabei offenbar an zwei Top-Stürmer besonders Gefallen gefunden: Harry Kane von Tottenham Hotspur und Robert Lewandowksi vom FC Bayern München.

Wie die spanische Zeitung AS berichtet, sollen die Verantwortlichen der Königlichen nun einen ganz klaren Favoriten auserkoren haben. Weil Kanes Ablöse bei mehr als 200 Millionen Euro liegen dürfte, soll die Wahl endgültig auf Lewandowski gefallen sein, der für gut 100 Millionen zu haben sein könnte. Selbst Trainer Zinedine Zidane soll schon sein Okay für Verhandlungen mit dem Polen gegeben haben.

Ein vermeintlicher Flirt zwischen dem Bundesliga-Torschützenkönig und Real geistert schon seit geraumer Zeit durch die Medien. Dass an diesen Berichten nichts dran ist, soll Madrids Präsident Florentino Perez laut Münchner Merkur Bayerns Vorstandsvorsitzendem Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag per SMS versichert haben. Darin versicherte er, dass es weder ein Treffen noch irgendwelche Vereinbarungen gebe.


Auch am Montag meldete der kicker, dass Lewandowski für Bayern unverkäuflich sei.

Aktuell sprechen die Anhaltspunkte also eher gegen einen Wechsel des FCB-Stürmers im Sommer. Hinter dem AS-Bericht könnte indes eine gezielte Kampagne gegen die Real-Stürmer Gareth Bale und Karim Benzema stecken, die als Verantwortliche für die schwache Saison in Madrid ausgemacht wurden.