Das neue Google Glass gibt es jetzt im Sonderangebot

Felix Knoke
Google Glass

Wer sich geärgert hat*, beim ersten Mal kein Google Glass erworben zu haben, bekommt jetzt eine neue Chance. Glass for Work bietet zusammen mit dem spanischen Streaming-Anbieter Streye die Glass Enterprise Edition für nur 1.550 Euro an. Damit ist die AR-Brille zwar deutlich billiger als die erste Version, aber noch immer wohl nur etwas für EntwicklerInnen und Firmen.

Wer bei Streye ein Glass kauft, bekommt die Streaming-App Streye Lite dazu, ein Streye-Nutzerkonto und ein Jahr Support- und Zugangsrechte zur Streye-Plattform inklusive 2 Gigabyte Speicher. Der Star ist freilich die Brille, die seit ihrer überraschenden Rückkehr im Juli als Google Glass Enterprise Edition einen schnelleren Atom-Prozessor, einen größeren Bildschirm und ein leichteres und robusteres Design hat, vor allem aber auch einen größeren Akku mit 0,78 Ah. Dazu gibt es 32 Gigabyte Speicher, schnelleres W-Lan, weitere Sensoren (vor allem für Assisted GPS) und lautere Lautsprecher.

Doch selbst die Neuerungen dürften für Leute, die - wie schon vor drei Jahren vergeblich - versuchten, mit der Brille Souveränitätspunkte zu gewinnen, wenig überzeugend sein: Glass nützt dem Privatmenschen derzeit einfach noch viel zu wenig, als dass sich der Preis irgendwie mit dem Distinktionsbedarf abwägen lassen könnte.

* Niemand.

Streye