Neue Geschäfte in Köln: Vintage-Laden „Picknweight“ kommt in die Ehrenstraße

Es gibt einige Neuerungen auf Kölns Einkaufsstraßen.

Auf den Kölner Shoppingmeilen stehen einige Veränderungen an: So soll das Haus Nummer 55 auf der Schildergasse grundlegend erneuert werden. Bis vor einigen Jahren war hier noch der Jeans-Palast zu Hause. Das Gebäude nahe der Antoniter-Kirche soll bis zum Sommer 2018 eine komplett neue Fassade aus Glas und Natursandstein bekommen.

Die Metropol-Immobiliengruppe begleitet die Arbeiten im Auftrag des nicht genannten Eigentümers. Die Pläne für den Umbau und die 400 Quadratmeter große Handelsfläche stammen vom Kölner Büro „Astoc Architects and Planners“. Derzeit laufen Gespräche mit potenziellen Mietern unterschiedlicher Branchen.

Vintage-Kleidung zum Kilopreis

Auf der Ehrenstraße im Haus Nummer 60 gibt es demnächst einen Mieterwechsel. An der Ecke zur Alten Wallgasse, wo lange Zeit die US-Bekleidungskette American Apparel saß, eröffnet Anfang Oktober die Kette „Picknweight“. Auf ebenfalls 400 Quadratmetern wird dann Vintage-Kleidung zum Kilopreis verkauft.

Das Konzept: Aus Vintagestücken entwickelt Geschäftsführerin Leila Mesgarzadeh neue Entwürfe. Diese sind zu 100 Prozent recycelt und in Deutschland hergestellt. Dahinter steht die Firma „Modemarkt Freestyle GmbH“, die seit 1989 Second-Hand-Läden betreibt.

Vor „Picknweight“-Zeiten gab es auch schon einmal einen Laden der Firma in Köln: Sie betrieb den „Kleidermarkt“, der sich lange Zeit ebenfalls auf der Ehrenstraße befand. (cos, elb)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta