Neue Erkenntnisse bei Goretzkas Verletzung

·Lesedauer: 1 Min.
Neue Erkenntnisse bei Goretzkas Verletzung
Neue Erkenntnisse bei Goretzkas Verletzung

Aufatmen beim DFB!

Nach SPORT1-Informationen hat sich Leon Goretzka am Freitagmittag einem zweiten MRT unterzogen, nachdem er sich am vergangenen Samstag einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen hatte.

Tolle Nachrichten für Joachim Löw: Die Ergebnisse sind positiv! Die Verletzung ist nicht schlimmer geworden. Dem 26 Jahre alten Mittelfeld-Star des FC Bayern droht kein längerer Ausfall. Die EM soll nicht in Gefahr sein.

FC Bayern muss ohne Goretzka auskommen

Dennoch wird er für die letzten beiden Saisonspiele gegen Freiburg und Augsburg nicht zur Verfügung stehen. Er ist auch nicht im Quarantäne-Trainingslager in Grassau vor Ort.

Ob er bereits am 28. Mai dabei ist, wenn die deutsche Nationalmannschaft in Seefeld/Tirol die EM-Vorbereitung startet, ist noch nicht klar.

Möglich ist, dass er später anreist. Goretzka steht mit dem Bundestrainer im Austausch. Das große Ziel des Hoffnungsträgers ist der EM-Auftakt gegen Frankreich am 15. Juni.

Dafür startet Goretzka ab sofort mit der Reha.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.