Werbung

Neue Doku über Avril Lavigne

Avril Lavigne credit:Bang Showbiz
Avril Lavigne credit:Bang Showbiz

Avril Lavigne wird eine Dokumentation über ihr Leben herausbringen.

Die Pop-Rock-Sängerin wurde bereits im Teenageralter berühmt, nachdem sie 2002 ihr erfolgreiches Debütalbum ‚Let Go' veröffentlichte. Nun hat sie sich mit Disney+ zusammengetan, um einen Film zu drehen, der ihren Weg im Musikgeschäft beleuchtet.

Ein Insider verriet der ‚Bizarre‘-Kolumne der Zeitung ‚The Sun‘: „Avril arbeitet schon seit einiger Zeit an dieser ausführlichen Dokumentation und die Macher haben hunderte von Stunden an Filmmaterial. Sie spricht in dem Film ausführlich über ihr Leben und wie sie ihren Durchbruch in der Musikbranche schaffte. Auch einige ihrer Freunde aus dem Showbiz werden in dem Film zu Wort kommen und über sie sprechen.“

Mit Hits wie ‚Complicated‘ und ‚Sk8er Boi' setzte sich die Musikerin in den frühen 2000er Jahren selbst ein Denkmal. „Avril war ein Teenager, als sie ihr erfolgreiches Debütalbum herausbrachte, also war ihre Karriere wirklich interessant. Es gibt eine Menge zu erzählen“, fügte der Insider hinzu.

Avril selbst hatte in einem kürzlichen Interview zugegeben, dass sie es als „unangenehm“ empfand, bereits im jungen Alter im Rampenlicht zu stehen. „Ich war so jung und so schüchtern. Zum ersten Mal vor der Kamera zu stehen und zu sprechen, war für einen Teenager wirklich unangenehm“, enthüllte sie gegenüber BBC. „Ich habe Bands beneidet - weil alle fünf Jungs zusammen Interviews gaben, zusammen reisten und zusammen auf die Bühne gingen. Aber in meiner ganzen Karriere war ich immer allein."