Details zu Nagelsmann-Ablöse: Nicht nur Erfolgsprämien

·Lesedauer: 1 Min.
Details zu Nagelsmann-Ablöse: Nicht nur Erfolgsprämien
Details zu Nagelsmann-Ablöse: Nicht nur Erfolgsprämien
Details zu Nagelsmann-Ablöse: Nicht nur Erfolgsprämien

Was muss passieren, dass der teuerste Trainer der Welt noch teurer wird? Er muss Erfolg haben.

Für einen Sockelbetrag von 15 Millionen Euro (Rekord für Trainer, gemeinsam mit André Villas-Boas) hat der FC Bayern München Julian Nagelsmann von RB Leipzig losgeeist. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Für ganze fünf Jahre unterschrieb der 34-Jährige einen Vertrag beim deutschen Rekordmeister. Sollte der junge Trainer in dieser Zeit auch nur annähernd so erfolgreich sein, wie es der FCB in den Jahren zuvor war, wird es für die Münchner noch einmal teuer. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

RB bekommt Einnahmen aus Testspielen

Wie der kicker berichtet, würde die volle Ablösesumme von bis zu 25 Millionen Euro für Nagelsmann dann fällig, falls die Bayern in den nächsten fünf Jahren zwei Mal das Double aus Meisterschaft und Pokal holen.

Das gelang dem Klub von der Säbener Straße in den letzten zehn Jahren übrigens fünf Mal.

In den 25 Millionen steckt aber auch ein Zusatz, der einer Garantie gleichkommt: Beide Klubs haben Testspiele vereinbart, aus denen RB Leipzig nach SPORT1-Informationen hohe Millionen-Einnahmen generiert.

Der Start als Bayern-Coach ist Nagelsmann zumindest schon mal geglückt. In den ersten fünf Pflichtspielen unter seiner Leitung gab es vier Siege und ein Remis.

Am Dienstag sind die Bayern in der Champions League beim FC Barcelona zu Gast. (Champions League: FC Barcelona - FC Bayern München ab 21 Uhr im LIVETICKER)

  • Der Fantalk zur Champions League ist zurück! Alles zu Barcelona - Bayern und Lille - Wolfsburg am Dienstag ab 20.15 Uhr auf SPORT1

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.