Neue Daten belegen, dass soziale Präsenz und Interaktion der Schlüssel zum Streaming-Wachstum sind

·Lesedauer: 4 Min.

Der „Social Guide for Streaming"-Bericht von Conviva zeigt auf, welche sozialen Plattformen – und welche Arten von Inhalten – die Zuschauer zu neuen Streaming-Diensten und -Sendungen führen

FOSTER CITY, Kalifornien (USA), December 07, 2021--(BUSINESS WIRE)--Etwa 80 % der sozialen Interaktion bei Streaming-Plattformen kommt von Instagram, dicht gefolgt von TikTok, da Accounts wie Netflix im Jahr 2021 jeden Monat um mehr als eine Million Follower wachsen. Dies geht aus dem „Social Guide for Streaming"-Bericht von Conviva, der kontinuierlichen Messplattform für Streaming-Medien, hervor, der die soziale Interaktion für mehr als 87 globale Streaming-Plattformen und 695 Streaming-TV-Sendungen vom 1. Januar 2021 bis zum 21. Oktober 2021 untersucht hat.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211207006172/de/

Conviva’s State of Streaming: Social Guide for Streaming 2021 Publishers Report (Graphic: Business Wire)

„Eine starke Präsenz auf sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram ist für Streaming-Anbieter von entscheidender Bedeutung, denn es ist nachgewiesen, dass soziale Plattformen eine Schlüsselrolle bei der Entdeckung von Inhalten spielen", so Keith Zubchevich, CEO von Conviva. „Und es geht nicht nur um die Anzahl der Beiträge. Die Anbieter, die ihre Zuschauer kreativ und regelmäßig sowohl auf ihrer Gesamtplattform als auch auf den einzelnen Sendungs-Accounts in den sozialen Netzwerken einbinden, werden nicht nur die Loyalität, sondern auch den Umsatz steigern."

Die acht führenden Streaming-Dienste – Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Hulu, HBO Max, Paramount Plus, Peacock und CW Seed – haben im Jahr 2021 mehr als 227 Millionen Follower auf Facebook, Instagram, TikTok, Twitter und YouTube gewonnen. Netflix führte das Feld als sozialer Motor an, da der Haupt-Account von Netflix mehr als 75 % aller Interaktionen und 70 % der Zuschauer unter den acht führenden Streaming-Plattformen einnahm.

Der Conviva-Bericht geht auch auf die einzelnen sozialen Plattformen ein und zeigt die Stärken und Schwächen der einzelnen Plattformen bei der sozialen Vermarktung von Streaming-Angeboten auf. Die Ergebnisse umfassen Folgendes:

  • Facebook – Facebook hatte das größte Publikum für die Accounts der Streaming-Anbieter mit 47 % aller Follower der wichtigsten Streaming-Dienste. Dennoch entfielen nur 8 % der gesamten Interaktionen auf diese Plattform. Ankündigungen, Teaser und Trailer stellten 73 % der Inhalte der Streaming-Plattform auf Facebook dar.

  • Instagram – Instagram erzielte 81 % der sozialen Interaktionen für die wichtigsten Streaming-Dienste, obwohl dort nur 17 % des Publikums vertreten waren. Zu den wichtigsten Inhalten auf Instagram gehörten neue Sendungen, die einen Anteil von 64 % erreichten, während ältere Sendungen und Nostalgie-Inhalte einen Anteil von 22 % erreichten.

  • TikTok – TikTok rangiert an dritter Stelle in Bezug auf die Zuschauerzahlen bei den wichtigsten Streaming-Diensten und hat mehr Follower pro Account als die etablierten Plattformen YouTube und Twitter. Showclips mit witzigen Untertiteln, Casting-Videos und für TikTok maßgeschneiderte Inhalte gehörten zu den erfolgreichsten Inhalten.

  • YouTube – 58 % der meistgesehenen Inhalte für die wichtigsten Streaming-Plattformen auf YouTube waren Sendungstrailer, wobei Teaser mit 13 % an zweiter Stelle lagen. Werbespots erzielten mit durchschnittlich 5,6 Mio. Aufrufen pro Video die höchste Interaktion von allen Inhalten auf YouTube.

  • Twitter – Twitter ist unübertroffen in Bezug auf Inhalte - mit Streaming-Plattformen, die im Durchschnitt über 1.000 Beiträge pro Monat veröffentlichen. Ankündigungen machten mit 17 % den höchsten Prozentsatz der Twitter-Inhalte aus, gefolgt von Trailern mit 16 %.

Methodik

Die Daten, die in den „Social Guide for Streaming"-Bericht von Conviva einfließen, wurden von Conviva Social Insights zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 21. Oktober 2021 erhoben, insbesondere von zwei Hauptranglisten: Streaming-TV-Dienste, die 87 globale Streaming-Plattformen umfassen, und Streaming-TV-Sendungen, die 695 Streaming-TV-Sendungen umfassen. Die Daten des Berichts umfassen außerdem eine Analyse der Social-Media-Performance von acht Top-Streaming-Plattformen und zwölf Top-Streaming-Sendungen, wie sie von Conviva Social Insights ermittelt wurden.

Über Conviva

Conviva ist die Plattform für Erhebungen, kontinuierliche Messungen und Bindungen für Streaming-Medien. Unsere Echtzeitplattform wird durch unsere patentierten Lösungen Stream Sensor™ und Stream ID™ angetrieben und ermöglicht Vermarktern, Werbetreibenden, technischen Betrieben sowie für Engineering und Kundendienst zuständigen Teams den Aufbau, die Einbindung, Monetarisierung und die längerfristige Bindung ihrer Zielgruppen. Conviva hat es sich zur Aufgabe gemacht, Marken wie CCTV, DAZN, Disney+, Hulu, Paramount+, Peacock, Sky, Sling TV, TED und WarnerMedia bei der Erschließung der unglaublichen Möglichkeiten im Bereich Streaming Media zu unterstützen. Heute verarbeitet unsere Plattform täglich fast 3 Billionen Streaming-Datenereignisse und unterstützt mehr als 500 Millionen Einzelzuschauer, die 200 Milliarden Streams pro Jahr über 4 Milliarden Anwendungen auf Geräten anschauen. Conviva sorgt dafür, dass digitale Unternehmen jeder Größe besser streamen können – jeder Stream, jeder Bildschirm, jede Sekunde. Weiterführende Information erhalten Sie unter www.conviva.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211207006172/de/

Contacts

Paula Mantle, pr@conviva.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.