Neue Content-Offensive bei der Roku-Aktie

·Lesedauer: 2 Min.

Bei der Roku-Aktie (WKN: A2DW4X) gab es zuletzt eigentlich eher gemischte News. Obwohl die Quartalszahlen eigentlich sehr stark gewesen sind, so enttäuschte die Entwicklung der Neukunden. Eine Kennzahl, die für Streaming-Akteure und deren Netzwerk natürlich absolut wichtig ist. Sowie auch für das Wachstum.

Die Roku-Aktie kann zwar vereinzelte Schwächeperioden durchaus verkraften. Möglicherweise könnte ein Dip auch eine Nachkaufchance darstellen. Zumal das Management einige Schritte unternimmt, um die Wettbewerbsposition weiterhin zu stärken.

Insbesondere Content könnte ein Schlüssel zum Erfolg sein. Sowie ein Weg, den das Management des Streaming-Akteurs inzwischen bereit ist zu gehen. Zur Mitte des Monats August gab es zudem eine weitere Ankündigung, die zeigt: Das Management ist bereit, diesen zu verfolgen.

Roku-Aktie: Neuer Content im August

Wie wir mit Blick auf die Investor-Relations-Seiten des Streaming-Akteurs feststellen können, hat es neue Inhalte im August gegeben. Zum 9. August dieses Jahres verkündete das Management der Roku-Aktie, das ab dem 13. des gleichen Monats neue Inhalte vorhanden sind. Oder anders ausgedrückt: Sie sind bereits gestartet.

Konkret handele es sich dabei um exklusive Serien mit Namen Eye Candy sowie Squeaky Clean und die zweite Staffel eines Formates mit dem Namen Thanks a Million. Außerdem ist eine Serie mit dem Titel Maplewood Murders gestartet. Damit sind weitere sogenannte Roku Originals auf der Plattform exklusiv erhältlich. Ein spannender Vorstoß.

Wie es vonseiten des Managements heißt, möchte man mit diesen Inhalten die Zuschauer berühren. Sowie in den Content-Wettbewerb eintreten. Definitiv eine interessante Neuigkeit im Content der Roku-Aktie. Zwar möglicherweise keine Gamechanger für den Streaming-Akteur, aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Der größere Kontext …

Natürlich kann die Roku-Aktie nicht mit den etablierten Platzhirschen konkurrieren, wenn es um Inhalte gibt. Die Kernfrage für Foolishe Investoren ist jedoch: Muss der Streaming-Akteur das denn überhaupt? Eigentlich geht es bei der Plattform primär darum, eine Meta-Ebene für verschiedene Dienste zu sein. Oder anders gesagt: Content lag der Investitionsthese fern, man bediente sich der Inhalte anderer Dienste, um das Netzwerk zu stärken.

Mit den Roku Originals verfolgt das Management jetzt jedoch die Strategie, auch eigene Formate zu starten. Genau das könnte den Wettbewerb mit den anderen Betriebssystemen und Streaming-Plattformen, nicht jedoch mit den eigentlichen Diensten anheizen. Wer sich schließlich für die Roku-Plattform entscheidet, der erhält inzwischen exklusiv auch einige spannende Formate.

Das ist für mich die Kern-Message bei der Roku-Aktie. Mit Blick auf diese kleinen Mosaik-Teilchen verfolgt das Management die Möglichkeit, das Wachstum auch qualitativ anzuheizen sowie mehr und mehr Abonnenten auf die eigene Plattform zu ziehen. Ob das reicht und der Monat August der Beginn eines stärkeren Wachstums darstellt? Das erfahren wir natürlich erst, wenn es neue Quartalszahlen in knapp unter drei Monaten gibt.

Der Artikel Neue Content-Offensive bei der Roku-Aktie ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.