Neue Allianz zur Bekämpfung des weltweiten Saatgutmangels und zur Wiederaufforstung in großem Maßstab gegründet

  • Terraformation, American Forests, Ecosystem Restoration Camps, One Tree Planted treten Seed to Forest Alliance als Gründungsmitglieder bei; 1t.org US wird beratender Partner

  • Terraformation veröffentlicht erste globale Studie über die Infrastruktur von Saatgutbanken, die für die Behebung von Engpässen und die Wiederaufforstung von entscheidender Bedeutung ist

NEW YORK, September 21, 2022--(BUSINESS WIRE)--Terraformation, der weltweit erste globale „Waldkohlenstoff-Beschleuniger", gibt heute die Gründung der Seed to Forest Alliance bekannt. Gründungsmitglieder sind American Forests, Ecosystem Restoration Camps und One Tree Planted als Gründungsmitglieder und 1t.org US als beratender Partner.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220915005906/de/

Estimated Number of seed banks still needed per country based on low, medium and high "need for seeds scenarios. Source: Terraformation

Die Allianz, die auf der Climate Week NYC 2022 ins Leben gerufen werden soll, unterstützt eine biodiverse, einheimische Aufforstung, indem sie ein Netzwerk bereitstellt, das Aufforstungsteams mit finanzieller und technischer Unterstützung verbindet. Die Mitglieder, zu denen Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Philanthropen gehören, werden zu Forschung und Thought Leadership beitragen, um die Aufforstung zu beschleunigen, und Ergebnisse, Best Practices und Fachwissen austauschen, um der Aufforstungsbewegung zu helfen, die größten bestehenden Engpässe erfolgreich zu überwinden.

Die Allianz wird sich zunächst auf die unzureichende Versorgung mit Saatgut als Hindernis für die Wiederaufforstung in großem Maßstab konzentrieren. Eine neue Studie, die heute von Terraformation veröffentlicht wurde, macht deutlich, dass die bestehende Infrastruktur für Saatgutbanken weltweit in erheblichem Umfang verbessert werden muss, um die globalen Wiederaufforstungsziele zu erreichen.

In den letzen Jahren haben sich globale Unternehmen in ihren Nachhaltigkeitsplänen dazu verpflichtet, über 3,6 Milliarden Bäume zu pflanzen. Auf der COP26 wurden 7,2 Milliarden Dollar an privaten Investitionen zum Schutz und zur Wiederherstellung der Wälder zugesagt. Diese Ziele sind jedoch ohne Investitionen und Innovationen in die globale Saatgutbanken-Infrastruktur nicht zu realisieren.

Yishan Wong, Gründer und CEO von Terraformation, kommentierte: „Nachhaltige Lösungen für das Klima können nur durch kollektives Handeln der verschiedenen Interessengruppen erreicht werden. Wir freuen uns sehr, mit Organisationen zusammenzuarbeiten, die über das Fachwissen, den Einfluss und die Entschlossenheit verfügen, die Wiederaufforstung weltweit voranzutreiben. Die Wiederherstellung einheimischer Ökosysteme - mit den richtigen Pflanzen an den richtigen Orten - ist die effektivste und am schnellsten skalierbare Lösung zur Kohlenstoffbindung. Gemeinsam können wir unserem Planeten wieder eine Zukunft geben, indem wir eine unserer wertvollsten Ressourcen für die Wiederaufforstung bewahren: das Saatgut."

Kevin O'Hara, Verantwortlicher Mitarbeiter von 1t.org US bei American Forests, ergänzte:Immer wieder hören wir von den realen und unmittelbaren Herausforderungen bei der Suche nach dem notwendigen Saatgut, um unsere ehrgeizigen nationalen Wiederaufforstungsziele zu erreichen. 1t.org US ist stolz darauf, die Arbeit der Seed to Forest Alliance zu unterstützen, die dazu beitragen wird, die Bemühungen öffentlicher, privater und nichtstaatlicher Organisationen zu verstärken, um die Saatgutversorgung hier in den USA und auf der ganzen Welt zu verbessern."

Neue Forschung zeigt die Dringlichkeit eines globalen Saatgutbank-Netzwerks

Vor diesem Hintergrund hat Terraformation The Global Seed Bank Index veröffentlicht, den ersten vollständigen Überblick über die Saatgutbanken-Infrastruktur. Der Bericht analysiert die Anzahl der Saatgutbanken, die benötigt werden, um das „globale Wiederherstellungspotenzial" zu erreichen, das als die für die ökologische Wiederherstellung verfügbare Landfläche der Welt definiert ist.

Die Untersuchung ergab, dass ein globales dezentrales Netzwerk von Saatgutbanken die Ergebnisse der Wiederherstellung drastisch verbessern, bedrohte Arten erhalten und lokalen Gemeinschaften zugute kommen würde.

Die wichtigsten Ergebnisse sind:

  • Derzeit lagern 410 Saatgutbanken in 96 Ländern einheimische Arten für die Wiederherstellung von Ökosystemen, aber in fast allen Ländern werden mehr benötigt. Die Einrichtung größerer regionaler Saatgutbanken könnte dazu beitragen, den Bedarf an Saatgut effizienter zu decken.

  • Mehr als die Hälfte der Länder weltweit haben keine bekannten Saatgutbanken.

  • Die USA, Australien, Brasilien und China verfügen zwar über die meisten bestehenden Saatgutbanken, benötigen aber auch die meisten neuen Saatgutbanken, um ihr Wiederherstellungspotenzial innerhalb von 10 Jahren zu erreichen.

  • Die Wiederherstellungsbewegung wird auch Hunderttausende neuer Saatgutsammler ausbilden müssen, um die bedrohte Artenvielfalt zu erhalten und wiederherzustellen.

  • Die Tropen und die Hotspots der biologischen Vielfalt sind aufgrund ihrer großen Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und die Klimaregulierung die Orte mit der höchsten Priorität für zusätzliche Saatgutbankkapazitäten.

Auf der Grundlage der Studie richtet Terraformation Appelle an:

  • Unternehmen, im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitspläne in Saatgutbanken zu investieren: Saatgutbanken sind eine greifbare Lösung für eine Wiederherstellung, welche die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO direkt unterstützt.

  • Regierungen, Saatgutbanken als Strategie zum Management natürlicher Ressourcen zu unterstützen: staatliche Unterstützung auf jeder Ebene kann dazu beitragen, ein gut vernetztes und skalierbares dezentrales Netzwerk mit lokal angepasstem, widerstandsfähigem Saatgut zu schaffen.

  • Lokale Wiederherstellungsorganisationen, damit diese der Einrichtung und dem Betrieb von Saatgutbanken Vorrang einräumen: Menschen, die bereits vor Ort mit der Wiederherstellung von Wäldern befasst sind, können Saatgutbanken in ihre Aktivitäten aufnehmen und deren Ausbau effizienter gestalten.

Seed to Forest Alliance

Terraformation und die Mitglieder der Allianz haben sich verpflichtet, Lösungen für die größten Engpässe bei der Wiederherstellung einheimischer Wälder zu entwickeln. Vier der größten Engpässe sind die unzureichende Versorgung mit Saatgut, der Mangel an technischem Fachwissen vor Ort, die Zugänglichkeit von Daten und die unzureichende Finanzierung. Die Allianz wird sich zunächst auf die Saatgutversorgung konzentrieren, indem sie forstwirtschaftliche Gruppen mit der Finanzierung, der Technologie und der Ausbildung verbindet, um eine lokale Saatgutversorgung aufzubauen und eine Wiederaufforstung in großem Umfang zu ermöglichen.

Die Allianz stützt sich auf drei Leitprinzipien:

  • Biodiversität und ökologische Widerstandsfähigkeit: Die Allianz unterstützt nur die Wiederherstellung von einheimischen, artenreichen Wäldern in Übereinstimmung mit dem globalen Standard für naturbasierte Lösungen der IUCN. Sie unterstützt keine Monokulturen oder zerstörerischen Forstwirtschaftspraktiken.

  • Gemeinschaften: Die Allianz ist der Ansicht, dass die lokalen Gemeinschaften im Mittelpunkt einer widerstandsfähigen und gerechten Landwiederherstellung stehen. Sie unterstützt Projekte zur Wiederherstellung der Wälder im Einklang mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung, insbesondere in Bezug auf die Gleichstellung der Geschlechter, menschenwürdige Arbeit, menschliche Gesundheit und Wohlbefinden sowie die Beseitigung von Armut.

  • Messbare Wirkung und Transparenz: Die Allianz legt Wert auf Wirkung und wird daher quantifizierbare Ziele setzen und transparent über Fortschritte berichten.

Der Global Seed Bank Index steht hier zum Download bereit.

- ENDE -

Über Terraformation

Terraformation widmet sich der Wiederherstellung der Wälder unserer Welt, um unser Klima zu stabilisieren, Ökosysteme wiederzubeleben und blühende Gemeinschaften aufzubauen.

Terraformation startet eine „Forest Carbon Accelerator"-Initiative, mit der die Wälder als Kohlenstoffspeicher gefördert werden. Dabei werden Forstwirtschaftsteams im Anfangsstadium dabei unterstützt, biodiverse Aufforstungsprojekte zu starten, aufzubauen und auszubauen und hochwertige, verifizierte Kohlenstoff-Credits zu produzieren.

Das Partnernetzwerk von Terraformation erstreckt sich über fünf Kontinente und umfasst Landbesitzer und Organisationen unterschiedlicher Art. Es wurde 2019 von Yishan Wong, dem ehemaligen CEO von Reddit, gegründet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220915005906/de/

Contacts

Für Anfragen
Headland Consultancy
pr@terraformation.com