Neu beim Investieren? Bitte hier anfangen.

Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt
Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt

Wichtige Punkte

  • Anfänger jagen oft dem Risiko hinterher, bevor sie eine solide Investitionsgrundlage aufgebaut haben.

  • Der Vanguard S&P 500 ETF ist ein hervorragender Fonds, den du als Anleger in Betracht ziehen solltest.

  • Historische Renditen zeigen, dass sich dein Geld im Durchschnitt alle sieben Jahre verdoppeln kann.

Wenn du gerade erst mit dem Investieren anfängst, kann es sich überwältigend anfühlen. Das Internet und die sozialen Medien haben den Zugang zu Informationen erleichtert, aber es kann schwierig sein, gute von schlechten Informationen zu unterscheiden.

Wenn du also mit dem Aufbau eines Portfolios beginnen willst, wo sollst du anfangen? Der S&P 500 ist eine Sammlung der 500 bekanntesten Unternehmen in Amerika. Die meisten betrachten ihn als „Richtwert“ für den allgemeinen Aktienmarkt, und seine Renditen liegen seit seiner Einführung im Jahr 1957 bei durchschnittlich 10,5 % pro Jahr.

Es ist ganz einfach, mit dem S&P 500 Vermögen aufzubauen; hier ist eine Möglichkeit, wie du das tun kannst und was du langfristig erwarten kannst.

Mit Indexfonds ein Fundament aufbauen

Am besten baust du dir ein starkes Fundament für dein Portfolio, das du im Laufe der Zeit langsam erweitern kannst. Wie bei einem Haus: Wenn du ein Fundament baust, das bröckelt, wird das ganze Haus zusammenfallen. Ähnlich verhält es sich beim Investieren: Du möchtest qualitativ hochwertige Anlagen, mit denen du im Laufe der Zeit kontinuierlich Vermögen aufbauen kannst.

Indexfonds sind ein hervorragendes Instrument dafür. Ein Indexfonds ist eine Sammlung von Aktien, die unter einem einzigen Tickersymbol gehandelt werden. Er ahmt die Leistung und das Verhalten eines Indexes nach, z. B. des S&P 500.

Indexfonds sind eine Form des passiven Investierens, bei der die Anleger die Hände in den Schoß legen und die Unternehmen, die sie besitzen, die Arbeit machen lassen, nämlich zu wachsen und im Wert zu steigen. Das kann viel weniger stressig sein als aktives Investieren, bei dem du häufig kaufst und verkaufst, um dein Portfolio zu optimieren, und bei dem die Anleger in der Regel schlechte Renditen erzielen.

Gehe aber nicht davon aus, dass nur Anfänger Indexfonds nutzen und dass sie den Hedgefonds, von denen du oft in den Nachrichten hörst, unterlegen sind. Der berühmte Investor Warren Buffett hat einmal erfolgreich gewettet, dass ein Hedgefonds-Manager einen Basis-S&P-500-Indexfonds über zehn Jahre hinweg nicht übertreffen kann.

Ein ausgezeichneter Indexfonds, den man in Betracht ziehen sollte

Ein Indexfonds, der den S&P 500 nachbildet, sollte zum „Grundwissen“ des Investierens gehören und kann ein hervorragendes Rückgrat für jedes erfolgreiche Aktienportfolio sein. Einer meiner Lieblingsfonds ist der Vanguard S&P 500 ETF (WKN:A1JX53 2,51 %), der dir über ein einziges Tickersymbol ein Engagement in 500 der besten Unternehmen Amerikas ermöglicht.

Ein Fonds wie der Vanguard S&P 500 macht das Investieren so einfach: Du kannst über einen ausreichend langen Zeitraum systematisch Anteile kaufen und deinen Anteil an den wichtigsten Unternehmen Amerikas weiter erhöhen, um so im Laufe der Zeit ein Vermögen für dich aufzubauen. Es ist fast so, als würde man auf „Autopilot“ investieren.

Hinter diesen Fonds stehen Menschen, die sie aufbauen und betreuen. Deshalb nehmen sie einen winzigen Prozentsatz der von dir investierten Gelder als Vergütung, die sogenannte Kostenquote. Anleger müssen auf die Kostenquote achten, denn eine hohe Quote kann sich im Laufe der Zeit summieren und die Gesamtrendite deiner Investition schmälern.

Der Vanguard S&P 500 hat eine magere Kostenquote von nur 0,03 %! Mit anderen Worten: Du zahlst dem Fondsmanager nur 3 US-Dollar für eine Investition von 10.000 US-Dollar. Wenn man bedenkt, wie einfach der Fonds es macht, dem S&P 500 zu folgen, ist das ein fantastisches Angebot.

Wie viel kannst du verdienen?

Wie viel du investierst und wie lange du dein Geld auf dem Markt liegen lässt, hängt weitgehend von dir ab. Dennoch kannst du Folgendes erwarten: Der S&P 500 wirft jährlich durchschnittlich 10,5 % ab, und du kannst sehen, wie gut der Vanguard S&P 500 den Index widerspiegelt.

^SPX DATEN VON YCHARTS.

Eine jährliche Rendite von 10,5 % bedeutet, dass sich dein Geld alle sieben Jahre verdoppelt. Angenommen, du investierst heute 10.000 US-Dollar. Das heißt, wenn diese Renditen anhalten, könntest du in sieben Jahren 20.000 US-Dollar, in 14 Jahren 40.000 US-Dollar und in 21 Jahren 80.000 US-Dollar haben. Verstehst du, was ich meine? Die Renditen an der Börse werden in der Praxis wahrscheinlich „unregelmäßig“ sein, aber das ist der Durchschnitt über mehrere Jahrzehnte.

Wenn du früh und oft investierst, hat dein Geld mehr Zeit, sich zu vermehren. Zu viele Anleger fangen bei Null an und versuchen vom ersten Tag an, mit riskanten Aktien zu punkten. Baue dir stattdessen eine Zinseszinsmaschine mit einem Fonds wie dem Vanguard S&P 500 auf und beobachte, wie dein Vermögen wächst.

Der Artikel Neu beim Investieren? Bitte hier anfangen. ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Justin Pope auf Englisch verfasst und am 29.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt den Vanguard S&P 500 ETF.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.