Netzbetreiber: Stromversorgung auf sehr hohem Niveau gesichert

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Stromversorgung in Deutschland ist nach Darstellung des Bundeswirtschaftsministeriums auch in den kommenden Jahren "auf sehr hohem Niveau" gesichert. Dies gehe aus dem Bericht der Übertragungsnetzbetreiber zur Versorgungssicherheit in Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Österreich und der Schweiz hervor, teilte das Ministerium am Mittwochabend in Berlin mit.

Danach liege die Wahrscheinlichkeit, dass in Deutschland die Stromnachfrage im Zeitraum zwischen 2018/19 und 2023/24 jederzeit gedeckt werde, "weiterhin bei nahezu 100 Prozent". Die Netzbetreiber hätten dafür 680 verschiedene Szenarien gerechnet und in einem Stresstest auch seltene Extremwetterjahre betrachtet.

Mit dem Bericht berechnen Nachbarstaaten gemeinsam ihre Erzeugungskapazitäten und berücksichtigen die wechselseitigen Einflüsse im Binnenmarkt. Eine Rolle spielt dabei etwa, dass in den beteiligten Ländern die Höchstnachfrage nach Strom niemals gleichzeitig auftritt und daher Strom aus Nachbarstaaten maßgeblich dazu beiträgt, die Nachfrage jeweils zu decken.

Wirtschaftsstaatssekretär Rainer Baake sagte, der Bericht unterstreiche, dass Versorgungssicherheit grenzüberschreitend betrachtet werden müsse. Strom im gemeinsamen Binnenmarkt zu handeln, schaffe Synergien: "Wir brauchen so insgesamt weniger Kraftwerke. Das spart bares Geld."