Networking leicht gemacht: So solltet ihr vorgehen, wenn ihr euch bei Netzwerk-Events vorstellt

·Lesedauer: 3 Min.

Es ist manchmal gar nicht so leicht, das Richtige über sich selbst zu sagen. Dabei muss das jeder von uns recht oft tun: Jedes Mal, wenn wir jemand Neues kennenlernen – oder auch vor vielen Menschen, etwa auf Konferenzen oder Netzwerk-Events.

Viele Menschen schüchtert das ein, und einige meiden deswegen sogar solche Anlässe, andere kennenzulernen und sich zu vernetzen. Dabei braucht es nur eine gute Vorbereitung und ein wenig Übung, um seinen eigenen "Elevator Pitch" zu finden.

In der Regel geht es bei Einführungsgesprächen darum, wer ihr seid, was ihr tut und woran ihr gerade arbeitet. Eine überzeugende Antwort auf die Standardfrage "Erzählen Sie mir mehr über sich" lässt sich mit einem prägnanten und klaren Skript leicht bewerkstelligen.

Als ich anfing, als Gründerin an Konferenzen oder Networking-Veranstaltungen teilzunehmen, war ich mir anfangs auch nicht ganz sicher, wie ich mich vorstellen sollte. Manchmal sagte ich zu wenig, manchmal aber auch zu viel, und die andere Person war dann verwirrt.

Also habe ich mich hingesetzt und einen Ansatz dafür entwickelt, was ich über mich selbst sagen könnte und sollte, wenn ich Menschen neu kennenlerne. Dies sind die Skripte, die ich dabei für verschiedene Situationen verwende.

Sich bei einer Networking-Veranstaltung vorstellen

Nicht unwichtig ist, welche Art der Veranstaltung ihr besuchen wollt. Ist es ein Event nur für die eigene Branche? Oder eines, das allen offen steht? Wenn ihr das wisst, könnt ihr ein Skript auswählen und an das jeweilige Event anpassen. Da der Zweck all dieser Veranstaltungen darin besteht, Kontakte zu knüpfen, ist es wichtig, dass ihr euch kurz, aber prägnant vorstellt.

Für Personen, die nicht in eurer Branche tätig sind, könnt ihr etwas sagen wie:

Ich bin [Name], und ich bin [Berufsbezeichnung] bei [Name des Unternehmens]. Das bedeutet, dass ich [Grundlegende Erklärung] bin und mich für [Grund für die Teilnahme an der Veranstaltung] interessiere.

Für Menschen in eurer eigenen Branche könnt ihr sagen:

Ich bin [Name], und ich bin [Berufsbezeichnung] bei [Name des Unternehmens], und ich begeistere mich für [Grund für die Teilnahme an der Veranstaltung].

Ein Beispiel für die Vorstellung außerhalb der eigenen Branche: "Ich bin Sarah und die leitende Produktdesignerin bei H&W Enterprise, wo ich für die Produktion und Entwicklung unserer Spielzeugabteilung verantwortlich bin. Ich freue mich darauf, heute Abend die neuesten Trends aus anderen Branchen kennenzulernen."

Sich auf einer Branchenkonferenz vorstellen

Wenn ihr an einer Branchenkonferenz teilnehmt, dann haben die Teilnehmer in der Regel dasselbe Ziel vor Augen: Sie wollen Leute kennenlernen und interessantes Neues erfahren.

Um euch von der Masse abzuheben und in Erinnerung zu bleiben, solltet ihr in eurer Vorstellung kurz erwähnen, woran ihr arbeitet oder woran ihr gerade interessiert seid.

Ich bin [Name], und ich bin [Berufsbezeichnung] bei [Name des Unternehmens], wo ich [Hauptverantwortung] habe, und ich arbeite derzeit mit Leidenschaft an [woran Sie gerade arbeiten/was Sie gerade interessiert].

Zum Beispiel: "Ich heiße Sarah und bin die leitende Produktdesignerin bei H&W Enterprise, wo ich für die Produktion und Entwicklung unserer Spielzeugabteilung verantwortlich bin. Derzeit arbeite ich an einem Produkt für die Schulanfangssaison."

Sich im lockeren beruflichen Umfeld vorstellen

Nehmen wir an, ihr seid nicht auf einer Networking-Veranstaltung oder Konferenz, sondern möchtet euch in einem zwangloseren Rahmen, etwa bei einem Treffen zum Mittagessen oder einem virtuellen Kaffeeklatsch, professionell vorstellen. Es ist wichtig, zu sagen, wer ihr seid und was ihr tut, aber hier könnt ihr auch etwas Lustiges oder Interessantes über euch selbst hinzufügen. Dadurch wird das Eis gebrochen und das Gespräch wirkt nicht zu förmlich.

Ihr könntet etwas sagen wie:

Ich bin [Name], und ich bin [Berufsbezeichnung] bei [Name des Unternehmens], wo ich [Hauptverantwortung] habe. Darüber hinaus habe ich auch [lustige Tatsache, Hobby, Interesse oder Leidenschaft].

Zum Beispiel: "Ich heiße Sarah und bin die leitende Produktdesignerin bei H&W Enterprise, wo ich für die Produktion und Entwicklung unserer Spielzeugabteilung zuständig bin. Außerdem liebe ich alles, was mit der Natur zu tun hat, sei es Camping, Wandern oder Schwimmen. Damit verbringe ich meine Wochenenden."

Sich vorzustellen kann zwar vor allem anfangs nervenaufreibend sein, aber es lohnt sich, es zu üben. Wenn ihr diese Skripte für verschiedene Situationen befolgt, ist das in jedem Fall ein guter Anfang.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt und editiert. Den Originalartikel findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.