#netflixdown: So reagierte das Netz auf den Netflix-Ausfall

Tausende Netflix-Abonennten schauten am Donnerstagabend ins Leere. (Bild: Getty Images)

Am Donnerstagabend fiel das Streaming-Portal Netflix in Teilen Europas vorübergehend aus. Auch Deutschland war betroffen. Die Störung hielt etwas mehr als drei Stunden an. Auf Twitter machten Serienjunkies ihrem Ärger Luft – samt Verschwörungstheorien.

Netflix hat bei vielen inzwischen herkömmliche Fernsehsender als Hauptunterhaltungsquelle abgelöst – ebenso wie die eigene Filmesammlung. Nach einem anstrengenden Arbeitstag gibt es für viele nichts Schöneres, als die Beine hochzulegen und sich in mehreren Episoden der Lieblingsserie zu verlieren.

Am Donnerstag mussten allerdings zahlreiche Netflix-Abonnenten feststellen, dass der Streaming-Dienst nicht funktionierte. Laut dem Onlineportal „allestoerungen.net“ hielt der Ausfall von 20:30 Uhr bis kurz vor Mitternacht an. Nicht alle Netflix-Kunden waren davon betroffen. Jene aber, die am Donnerstag auf ihren geliebten Entertainment-Lieferanten verzichten mussten, machten ihrem Unmut teilweise auf Twitter Luft. Das sind die witzigsten Reaktionen:

Ein User vermutete eine Verschwörung seitens RTL. Andere Betroffene überlegten fieberhaft, welcher Beschäftigung sie denn stattdessen nachgehen könnten – und da hatte ein Twitter-Nutzer gleich eine gute Idee bzw. eine Vermutung. Und ein User will gar apokalyptische Szenen nach dem Ausfall beobachtet haben.





Andere Netflix-Fans konnten ihren Frust-Tweet direkt mit ihrer aktuellen Lieblingsserie verknüpfen. Auch gab es Spekulationen, wer für den Ausfall verantwortlich sein könnte. Vielleicht gar die Politik?




Wenig angetan von der Netflix-Hysterie war dagegen dieser User. Seine Botschaft: Haben wir keine anderen Probleme?


Im Video: Die fünf verrücktesten Verschwörungstheorien um Kim Kardashian