Netflix zeigt ab 15. September Doku über Michael Schumacher

·Lesedauer: 1 Min.
Netflix-Logo

Netflix wird ab dem 15. September eine Dokumentation über die Formel-1-Ikone Michael Schumacher ausstrahlen. Das Porträt "Schumacher" sei der einzige Film, der von der Familie des Ende Dezember 2013 beim Skifahren schwer verunglückten Ausnahmesportlers unterstützt wird, teilte der Streamingdienst am Freitag mit.

Seine Ehefrau Corinna Schumacher sowie die beiden Kinder Gina und Mick, der derzeit ebenfalls Formel-1-Pilot ist, werden in "sehr persönlichen Interviews" erstmals über den inzwischen 52-Jährigen sprechen, wie Netflix ankündigte. Auch einstige Wegbegleiter wie Jean Todt und Bernie Ecclestone und ehemalige Konkurrenten, darunter Sebastian Vettel und Mika Häkkinen, kommen demnach in der Dokumentation zu Wort.

Michael Schumacher habe sein öffentliches Leben stets strikt von seinem Privatleben getrennt, aus dem er Kraft und Energie geschöpft habe, erklärte seine Managerin Sabine Kehm. Dieser Film erzähle die Geschichte beider Welten. "Es ist ein Geschenk seiner Familie an ihren geliebten Ehemann und Vater". Der Film startet 30 Jahre nach Schumachers Einstieg in die Formel 1 im August 1991.

Schumacher ist mit sieben Weltmeistertiteln neben Lewis Hamilton der Rekordhalter, insgesamt 91 Siege feierte er in der Königsklasse. Seit seinem schweren Skiunfall wird er von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

ans/dja

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.