Netflix will das Teilen von Passwörtern verhindern

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.
Anya Taylor-Joy in der Erfolgsserie "Das Damengambit": In den USA testet Netflix gerade ein neues Feature, das das unerlaubte "Account-Sharing" verhindern soll. (Bild: Netflix/Phil Bray)
Anya Taylor-Joy in der Erfolgsserie "Das Damengambit": In den USA testet Netflix gerade ein neues Feature, das das unerlaubte "Account-Sharing" verhindern soll. (Bild: Netflix/Phil Bray)

Der Streaming-Gigant Netflix macht Ernst: Eine neue Funktion soll verhindern, dass sich Nutzer unerlaubt Accounts teilen.

Netflix macht es möglich, sich mit bis zu drei weiteren Personen ein Abo zu teilen. Doch viele Nutzer umgehen die höheren Kosten, indem sie ihr Passwort an andere weitergeben. Nun testet der Streamingdienst ein neues Feature, welches die unerlaubte Mitbenutzung verhindern soll.

Aktuell berichten laut "GammaWire" einige User davon, dass sie ihre Identität erst per SMS- oder E-Mail-Code verifizieren müssen, bevor sie ihr Netflix-Konto nutzen können. Zuschauer, die versuchen, sich in den Account einer anderen Person einzuloggen, werden durch eine Nachricht gestoppt: "Wenn Sie nicht mit dem Besitzer dieses Kontos zusammenleben, benötigen Sie Ihr eigenes Konto, um weiter zu schauen." Laut den Nutzungsbedingungen der Plattform ist es ausdrücklich verboten, die Konto-Daten an Personen außerhalb des eigenen Haushalts weiterzugeben.

Auf Nachfrage teilte das Unternehmen dem Branchenblatt "Hollywood Reporter" mit, dass es sich bei den Meldungen um Tests einer Funktion handele, die anschließend dauerhaft eingeführt werden könnte. Momentan beschränkt sich die Testphase ausschließlich auf die USA. Ob Netflix plant, das Feature auch weltweit probeweise zu nutzen, ist bislang nicht bekannt.