Netflix oder Walt Disney? Nach der neuen Prognose gibt’s für mich nur eine Wahl!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie

Netflix (WKN: 552484) oder Walt Disney (WKN: 855686)? Für Foolishe, unternehmensorientierte Investoren könnte das eine interessante Fragestellung sein. Grundsätzlich gilt: Beide Aktien könnten das Potenzial besitzen, um Streaming-Marktführer zu werden. Wobei Netflix das derzeit sogar noch ist.

Allerdings hat es im Streaming-Markt eine spannende Ankündigung gegeben, die eines zeigt: Eigentlich sollten Foolishe Investoren jetzt eher auf Walt Disney setzen. Vor allem nach der neuen Prognose und der Neuausrichtung. Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, warum. Beziehungsweise, wo der Vorteil des US-Medien- und Freizeitkonzerns liegt.

Walt Disney: Besser als Netflix?

Zugegebenermaßen besitzt Netflix derzeit noch mehr Streamer als Walt Disney. Allerdings hat der Verfolger mit 110 Mio. Streamern per Ende des letzten Quartals gezeigt: Die Aufholjagd hat rasant begonnen. Das wiederum hat zu einem Paradigmenwechsel beim Management geführt, bei dem künftig deutlich mehr Aufmerksamkeit auf Disney+, Hulu und ESPN+ erfolgen soll. Spannend!

Das Management von Walt Disney hat angekündigt, mithilfe von hohen Investitionen von ca. 16 Mrd. US-Dollar pro Jahr eine Content-Offensive starten zu wollen. Damit soll die Anzahl der Streamer in den nächsten Jahren auf ca. 350 Mio. steigen. Damit könnte Walt Disney Netflix die Marktführerschaft abluchsen, keine Frage. Ja, selbst wenn Netflix weiterwachsen sollte.

Walt Disney dürfte mit diesen Investitionen in etwa mit Netflix gleichziehen. Allerdings besitzt das Maus-Haus einen Vorteil: Das Content-Portfolio ist bereits voll mit starken Inhalten wie Star Wars und allen Auskopplungen aus dem Universum, Marvel, Die Simpsons und weiteren starken Optionen. Damit richtet sich das Angebot einerseits mit viel Zeichentrick an Kinder, aber auch an Erwachsene, die auf diese beliebten Inhalte setzen. Das heißt, dass die Investitionen möglicherweise effektiver sind, um weiterwachsen zu können, als bei Netflix.

Der Streaming-Platzhirsch verfügt zwar mit Stranger Things und einigen weiteren beliebten Inhalten über Klasse-Formate. Allerdings muss Netflix noch viel ausprobieren, was funktioniert, und starke Franchises aufbauen. Walt Disney möglicherweise in Teilen ebenfalls, muss jedoch nicht ganz so viel ausprobieren. Das zeigt mir: Wenn der US-Medien- und Freizeitkonzern die Investitionen hochfährt und die Mehrjahresziele erreichen kann, dürfte hier die attraktivere Streaming-Aktie lauern.

Walt Disney: Mehr als nur Streaming!

Mit Blick auf die aktuelle Marktkapitalisierung von Netflix und Walt Disney fällt außerdem auf, dass die Unterschiede eher geringfügig sein könnten. Der derzeitige Streaming-Platzhirsch kommt auf einen Börsenwert von ca. 236 Mrd. US-Dollar, der Medien- und Freizeitkonzern hingegen auf 312 Mrd. US-Dollar. Unterschiede sind zwar erkennbar, wobei wir bedenken sollten: Walt Disney ist mehr als nur das Streaming.

Hinter dem Micky-Maus-Konzern steckt schließlich noch ein eigentlich profitables Freizeitpark-Geschäft sowie weitere, kleinere Segmente. Mithilfe der Milliardenerträge aus den Freizeitparks könnten mittel- bis langfristig die Inhalte quersubventioniert werden. Das eröffnet ebenfalls eine spannende Möglichkeit, die das Maus-Haus noch besitzt.

Walt Disneys Zukunft dürfte daher maßgeblich vom Streaming abhängig sein. Die bisherigen, profitablen Einzelteile zu vergessen wäre jedoch ein Fehler. Auch das zeigt mir (mit Blick auf den Börsenwert), dass das Maushaus die attraktivere Option sein könnte.

Ein Favoritenwechsel im Streaming-Markt?

Zugegebenermaßen wird Walt Disney natürlich beweisen müssen, dass die eigenen Prognosen von 350 Mio. Streamern in den nächsten Jahren möglich sind. Mit einer zielgerichteten Content-Offensive und der Möglichkeit, Quersubventionen über die Segmente zu veranlassen, könnte die Chance jedoch größer und konservativer in diesem Markt sein.

Das Bewertungspotenzial von Walt Disney könnte ebenfalls eindeutiger sein. Zumal der US-Medien- und Freizeitkonzern mehr ist als bloßes Streaming. Das eröffnet weitere attraktive Möglichkeiten.

The post Netflix oder Walt Disney? Nach der neuen Prognose gibt’s für mich nur eine Wahl! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short January 2021 $135 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020