Netflix wächst ohne Ende – Aktie zündet Kursfeuerwerk

Nikolas Kessler
1 / 2
Apple, Alphabet, Amazon, Facebook und Microsoft zünden Kursfeuerwerk!

Netflix hat am Montagabend nach US-Börsenschluss die Zwischenbilanz für das zweite Quartal vorgelegt – und dabei vor allem mit starken Nutzerzuwächsen brilliert. Die eigene Neukundenprognose wurde um satte 62,5 Prozent übertroffen. Die Aktie legte nachbörslich teils zweistellig zu.

„It was a good quarter“, schreibt der Netflix-Vorstand in seinem Brief an die Aktionäre zum zweiten Quartal. Das kann man wohl sagen! 104 Millionen Abonnenten weltweit hatte Netflix zum Stichtag 30. Juni – rund 5,2 Millionen mehr als im Vorquartal. Damit hat der Streaming-Dienst seine eigene Prognose von rund 3,2 Millionen neuen Kunden deutlich übertroffen.

Den Umsatz konnte Netflix im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 30 Prozent auf 2,76 Milliarden Dollar steigern, beim Ergebnis pro Aktie steht ein Plus von 67 Prozent auf 0,15 Dollar zu Buche. Beide Kennzahlen sind somit im Bereich der Unternehmens- und Analystenschätzungen gelandet.

Auch mit der Prognose für das dritte Quartal konnte der Vorstand bei Anlegern und Börsianern punkten: Die Zahl der Abonnenten soll bis Ende September um 4,4 Millionen auf insgesamt 108,4 Millionen steigen, wobei vor allem im internationalen Geschäft weiterhin mit kräftigem Wachstum gerechnet wird. Das soll sich auch bei Umsatz und EPS wiederspiegeln, die auf 2,97 Milliarden Dollar beziehungsweise 0,32 Dollar je Aktie anziehen sollen.

Kurssprung – Gewinne laufen lassen!

Die Anleger haben am Montagabend begeistert auf die Zahlen und den Ausblick reagiert. In der Spitze ist der Kurs im nachbörslichen US-Handel um rund elf Prozent auf 179 Dollar nach oben geschossen – gute Vorgaben für den heutigen Handelsstart. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen, ein Neueinstieg bietet sich unmittelbar nach dem Kurssprung nicht an. Dafür sollte eine kleinere Korrektur abgewartet werden.